Alle Artikel mit dem Schlagwort: Betanien Verlag

Änderung beim Timotheus Magazin

2010 hat Peter Voth mit einigen anderen Christen aus Düren das Timotheus Magazin gestartet. Die erste Ausgabe war rein online erschienen und fand bei Hans-Werner Deppe, dem Verlagsleiter des Betanien Verlags, so viel Gefallen, dass das Magazin ab der 2. Ausgabe als gedrucktes Heft im Verlag erschien. Mit der 29. Ausgabe endet nach 7 Jahren eine Ära und übergibt die Gründerredaktion um Peter Voth das Magazin vollständig in die Hände des Betanien Verlags. So heißt es in der Ausgabe 29: Sieben Jahre lang wurde das Timotheus Magazin nun von einem Team aus Düren „gemacht“ – und das auf fast gänzlich ehrenamtlicher, unentgeltlicher Basis. Wir als Betanien Verlag in Augustdorf haben in diesen Jahren sozusagen ein druckfertiges Produkt bekommen, das wir nur noch drucken und vertreiben brauchten. Für diese unzähligen Stunden an mühsamer Arbeit und treuem Dienst für den Herrn können wir den Geschwistern aus Düren nicht ansatzweise genug danken: Peter Voth: Er hat die Hauptlast der Arbeit getragen: nicht nur ein hervorragendes, akribisches und einzigartig richtungsweisendes Design des Magazins, das ihm eine ganz besondere und …

Wie viel verdient ein (christlicher) Verlag an Büchern?

Manche Kunden nehmen an, dass Verleger aufgrund der vermeintlich hohen Preise reich sein müssten. Diese Annahme rührt sicher aus der Unkenntnis, wie sich ein Buchpreis zusammensetzt. Wie sich ein Preis zusammensetzt, wird aus der Buchpreiskalkulation deutlich. Der Betanien Verlag hat in seinem Blog ein Kalkulationsbeispiel für eine Buchproduktion veröffentlicht. Hier erhält der Verbraucher einen informativen Einblick, wie sich der Preis für ein Buch zusammensetzen kann, welches aus dem Englischen übersetzt wird. Buch aus dem Englischen übersetzt, 300 Seiten Auflage Anspruchsvoller geistlicher Inhalt 2000 Endverkaufspreis           15,90 € 7% Steuer –          1,04 € Buchhandelsrabatt und Vertriebskosten ca. 45 % –          6,69 € Autorenhonorar 5 % –          0,74 € Übersetzung –          2,50 € Druck –          2,25 € Lektorat, Korrektur –          0,75 € Satz –          0,50 € Covergestaltung –          0,25 € Saldo/Erlös je Stück             1,18 € Roherlös, Auflage 2000     2.359,81 € Bei dieser Kalkulation bleiben je Buch 1,18 EUR als Erlös. Wobei auch hier einschränkend gesagt werden muss, dass Kosten wie Vorplanung, Koordination, Verwaltung, Lagerung, Werbung, Logistik, Freiexemplare, Beschädigungen, Zinsen, Vorabhonorare etc. darin nicht enthalten sind. …

Endzeit? Eigentlich ganz einfach!

Mal ehrlich, wenn du dich mit der Endzeit beschäftigt hast, wirst du zugeben: Eschatologie (die Lehre von den letzten Dingen) ist ganz sicher kein einfaches Feld. Und wer kann schon auf die vielen Detailfragen zur biblischen Prophetie immer eine begründete Antwort geben? Und vielleicht geht es dir genauso wie mir. Ich habe versucht ein allgemeines Verständis, einen Überblick von der Endzeit zu gewinnen. Doch die unterschiedlichen Endzeitkonzepte verwirren. Die Diskussionen mit Andersdenkenden enden im Frust. Ermüdet legt man das Thema beiseite, denn es wird ja sowieso alles so kommen, wie es kommen soll. Lasst uns wachen und beten und freuen auf die Wiederkunft Christi. Doch dann stößt man beim regelmäßigen Bibellesen auf Aussagen über die Endzeit und dann darf man nicht einfach darüber hinwegsehen. Eschatologie ist ein fester und wesentlicher Bestandteil des Evangeliums. Das ist die Hauptthese von Samuel E. Waldron in seinem Buch Endzeit? Eigentlich ganz einfach!:

Empfehlenswerte Verlage in D/A/CH

Vor einiger Zeit habe ich eine Sammlung konservativ-evangelikaler Verlage aus dem deutschsprachigen Raum erstellt. Der Artikel Gute Verlage, gesunde Lehre von wortzentriert.at hat mich dazu bewogen, die Liste etwas zu überarbeiten und hier im Blog vorzustellen. Wir möch­ten mit der Vor­stel­lung der ver­schie­de­nen Ver­lage auf Lite­ra­tur und Medien hin­wei­sen, die wir grund­sätz­lich gerne emp­feh­len. Gerade klei­nere Ver­lage haben es oft nicht leicht, im gro­ßen Ange­bot evan­ge­li­ka­ler Ver­lage nicht über­se­hen zu wer­den. Es bedeu­tet jedoch nicht, dass wir hin­ter jeder ver­tre­te­nen Lehr­auf­fas­sung der auf­ge­führ­ten Ver­lage ste­hen. Wir bit­ten des­halb um akti­ves Prü­fen  bei der Nut­zung von christ­li­chen Medien. Wie denkt ihr über die Auswahl? Kennt ihr weitere Verlage die hier nicht fehlen sollten oder gibt es manche, die ihr eher nicht empfehlen könnt?

Tägliches Manna – Andachtsbuch

Es ist sicher nicht einfach, in den frühen Morgenstunden zusammen mit der Familie Zeit für Gottes Wort und Gebet zu finden. Es ist eine Frage der Disziplin, ob man sich diese Zeit trotz der Herausforderungen eines jeden Morgens nimmt. Doch wer kennt den Spruch nicht: Ohne Gebet und Gottes Wort geh‘ nie aus deinem Hause fort? Und so beginnen wir in unserer Familie den Tag mit einer gemeinsamen Morgenandacht am Frühstückstisch. 2013 lasen wir aus dem Andachtsbuch von Spurgeon Bibellese am Morgen und am Abend. Und in 2014 nehmen wir das bewährte Andachtsbuch von Gottfried Daniel Krummacher Tägliches Manna, das der Betanien Verlag neu herausgegeben hat. Es ist das erste Andachtsbuch beim Betanien Verlag. Jeden Morgen, wenn ich dieses Buch aufschlage, bin ich mir sicher eine geistlich gehaltvolle Andacht zu bekommen. Der Erweckungsprediger Krummacher weiß, wonach eine nach Gott suchende Seele hungert. Es ist ein Hunger und Durst nach Jesus Christus. Nahrung für den Tag, um gegen die listen Anschläge des Teufels ankämpfen zu können. Die Andachten betonen das Verborgensein des Gläubigen in Christus, woraus …

Auf Fels gebaut 5: Roberts Rache

Lieblingsgeschichten – wer hat sie nicht? Ich habe Joel R. Beeke gefragt, was seine Lieblingsgeschichte in den Büchern Auf Fels gebaut ist. Mit freundlicher Genehmigung des Betanien Verlages veröffentlichen wir hier die Geschichte Roberts Rache aus Band 5: Wie Gott zur Rettung einen Hund schickte. Weitere Informationen zu dem Buch findest Du am Ende der Geschichte. Robert hörte, wie seine Lehrerin den Lernvers der Woche vorlas und eine Frage dazu stellte: »›Wenn nun dein Feind Hunger hat, so gib ihm zu essen; wenn er Durst hat, so gib ihm zu trinken! Denn wenn du das tust, wirst du glühende Kohlen auf seinen Kopf sammeln.‹ Dieser Text steht in Römer 12,20. Kann mir jemand sagen, was das bedeutet?« Bevor überhaupt jemand die Hand heben konnte, um zu antworten, ballte Robert die Faust und zischte: »Nein!« »Entschuldige, Robert«, sagte Mrs. Burns, »Verstehst du den Text nicht?« »Doch, ich verstehe ihn«, antwortete er hitzig, »aber was da steht, werde ich niemals tun!« »Komm doch nach der Stunde einmal zu mir, Robert. Vielleicht kannst du mir dann erklären, warum …

Joel R. Beeke: „Meine Lieblingsbeschäftigung mit meinen Kindern ist die Familienandacht.“

Der Betanien Verlag hat in den letzten Monaten die komplette Reihe Auf Fels gebaut als Buch und eBook veröffentlicht. Die fünf Bände enthalten wertvolle Geschichten für Kinder, die auf wahren Begebenheiten beruhen. Ich bin von diesen Büchern fasziniert und verwende sie gerne in unseren Familienandachten. Dem Autor Joel R. Beeke konnte ich einige Fragen zu dieser Serie stellen, die er mir gerne für NIMM UND LIES beantwortet hat. NIMM UND LIES: Erzählen Sie uns bitte etwas über Ihre Person, Ihre Familie, Hobbys und Ihre Lieblingsbeschäftigung mit Ihren Kindern. Joel R. Beeke: Ich bin Präsident des Puritan Reformed Theological Seminary in Grand Rapids, Michigan, und auch Pastor in der Heritage Reformed Church in Grand Rapids. Ich habe eine wundervolle Frau – sie heißt Mary – und drei wundervolle Kinder: Calvin, Esther und Lydia und eine wundervolle Adoptivtochter Laura. Meine Lieblingsbeschäftigung mit meinen Kindern ist die Familienandacht.

Wie Gott durch ein Gewitter wirkte

Das Buch ist das erste aus der Serie „Auf Fels gebaut“. Insgesamt gibt es fünf Bände in dieser Reihe. Bisher sind zwei erschienen, die anderen sollen im Laufe des Jahres folgen. Die Cover sind ansprechend gestaltet und zu fast jeder Geschichte gibt es ein passendes Bild. Die Geschichten aus dem ersten Buch haben die Schwerpunkte „Für Gott leben“ und „Der Wert der Heiligen Schrift“. Nach jeder Geschichte werden Fragen gestellt und passende Bibelstellen vorgeschlagen. Auf den ersten Seiten findet man eine kurze „Gebrauchsanweisung“ für die Verwendung des Buches. Der Aufbau ist sehr praktisch, es gibt ein zusätzliches Inhaltsverzeichnis, das kurze und längere Geschichten auf einen Blick erkennen lässt. Außerdem sind alle verwendeten Bibelstellen am Ende des Buches aufgeführt und helfen so, eine passende Geschichte für einen biblischen Text zu finden. Dort findet man auch Antworten auf die gestellten Fragen und Leseproben aus den weiteren Bänden.

… du aber übertriffst sie alle

Die Mutter des Königs Lemuel gab ihrem Sohn eines Tages Hinweise, wie eine tugendhafte Ehefrau zu sein habe. Diese Ratschläge finden wir heute in Sprüche 31. Die Schriftstellerin Elizabeth George hat eine gute Anwendung dieses Kapitels verfasst, mit dem Ziel die wahre Schönheit nach dem Vorbild der Frau aus Sprüche 31 herauszustellen. Da sich das Buch somit mit der Lebensführung unserer Schwestern in Christus beschäftigt, wurde diese Rezension auch von meiner Frau verfasst: George verwendet dieses Kapitel als eine Richtschnur, um am Wort Gottes aufzuzeigen, wie eine Frau nach dem Herzen Gottes lebt und handelt. Die Autorin versucht als eine ältere Schwester, den jungen Frauen Tipps und Hinweise zu geben, wie sie ein fruchtbares Leben führen können. In 24 Kapiteln werden die Verse 10-31 des 31. Kapitels des Buches Sprüche betrachtet. Jedes Kapitel fängt mit einer Textanalyse an, darauf folgen praktische Anwendungen. Diese sind der Autorin besonders wichtig. Wie kann ich als Frau meine Zeit sinnvoll nutzen, wie lebe ich ein reines und vorbildliches Leben, wie werde ich zu einer wichtigen Stütze für meine Familie? Was …

Das Timotheus-Magazin

Als ich das erste Mal vom Timotheus-Magazin hörte, fand ich die Namensgebung einprägsam und treffend. Wahrscheinlich sahen sich die Gründer selbst als „Timotheusse“, die von Paulus lernen wollten. Wer das Magazin von Anfang an liest, wird festgestellt haben, dass Christen daran arbeiten, die sich selbst als Schüler sehen. Sie wollen von der Bibel und verschiedenen christlichen Vorbildern lernen. Und weil sie Lernende sind, sollten die Leser der Zeitschrift Geduld mit ihnen haben und Nachsicht üben. Halten wir uns dabei an folgende Worte von Paulus: Niemand verachte dich wegen deiner Jugend, sondern sei den Gläubigen ein Vorbild im Wort, im Wandel, in der Liebe, im Geist, im Glauben, in der Keuschheit! (1Tim 4,12) Verachtung wird das Timotheus-Magazin wahrscheinlich selten erlebt haben. Beachtung hat es allerdings von verschieden Bloggern bereits bekommen. Darüber freue ich mich. Denn wer ist`s, der den Tag geringer Anfänge verachtet? (Sach 4,10) Der Name Timotheus bedeutet „einer, der Gott ehrt“. Wenn diese Bedeutung das Motto der Zeitschrift ist und bleibt, wird Gott sich dazu bekennen und diese Arbeit segnen. Eure Arbeit war bisher nicht vergebens, …