Biblische Lehre
Kommentare 3

Endzeit? Eigentlich ganz einfach!

von Samuel E. Waldron

Waldron: Endzeit? Eigentlich ganz einfach!Mal ehr­lich, wenn du dich mit der End­zeit beschäf­tigt hast, wirst du zuge­ben: Escha­to­lo­gie (die Leh­re von den letz­ten Din­gen) ist ganz sicher kein ein­fa­ches Feld. Und wer kann schon auf die vie­len Detail­fra­gen zur bibli­schen Pro­phe­tie immer eine begrün­de­te Ant­wort geben? Und viel­leicht geht es dir genau­so wie mir. Ich habe ver­sucht ein all­ge­mei­nes Ver­stän­dis, einen Über­blick von der End­zeit zu gewin­nen. Doch die unter­schied­li­chen End­zeit­kon­zep­te ver­wir­ren. Die Dis­kus­sio­nen mit Anders­den­ken­den enden im Frust. Ermü­det legt man das The­ma bei­sei­te, denn es wird ja sowie­so alles so kom­men, wie es kom­men soll. Lasst uns wachen und beten und freu­en auf die Wie­der­kunft Chris­ti. Doch dann stößt man beim regel­mä­ßi­gen Bibel­le­sen auf Aus­sa­gen über die End­zeit und dann darf man nicht ein­fach dar­über hinwegsehen.

Escha­to­lo­gie ist ein fes­ter und wesent­li­cher Bestand­teil des Evan­ge­li­ums. Das ist die Haupt­the­se von Samu­el E. Wald­ron in sei­nem Buch End­zeit? Eigent­lich ganz einfach!:

Bei der bibli­schen Pro­phe­tie geht es somit um nichts ande­res als um das Evan­ge­li­um Chris­ti — um sein Kreuz und sei­ne sieg­rei­che Auf­er­ste­hung und Wie­der­kunft und die Aus­brei­tung sei­nes Rei­ches. (S. 10)

Eigent­lich ganz ein­fach. Das behaup­tet zumin­dest der Autor. Und bevor er es dem Leser ein­fach macht, gibt er in der Ein­lei­tung einen Über­blick über die ver­schie­de­nen End­zeit­mo­del­le. Ganz gleich wel­chem Sys­tem man sich per­sön­lich zuord­net, ein­fach sind die­ses Sys­te­me nicht. Doch wer dann zu der Schluss­fol­ge­rung kommt, Sys­te­me sind unnö­tig und womög­lich sogar unbi­blisch, weil sie eine Nei­gung zum Irr­tum in sich tra­gen, geht eben­falls einen gefähr­li­chen Weg. Wald­ron ori­en­tiert sich in sei­nem Buch an fol­gen­den Prin­zi­pi­en der Schrift­aus­le­gung, die Irr­tü­mer und Akzent­ver­schie­bun­gen in Sys­te­men vor­beu­gen sollen:

  1. die kla­ren Stel­len vor den schwie­ri­gen untersuchen;
  2. die wört­lich gemein­ten von den bildlichen;
  3. die all­ge­mei­nen vor den spezielleren.

Mir ist kein End­zeit­buch bekannt, dass die­se Prio­ri­tä­ten setzt und klar ver­folgt. Auch wenn die Unter­schei­dung zwi­schen die­sen Polen nicht immer ein­fach ist. Gera­de bei Punkt 2 kann es zu Dif­fe­ren­zen kom­men. Nichts­des­to­trotz sind das heme­neu­ti­sche Grund­re­geln. Wald­rons Argu­men­ta­ti­on geht meis­tens von den Evan­ge­li­en aus, über die Brie­fe des NT hin zur Offen­ba­rung und den Pro­phe­zei­hun­gen des AT. Die Grund­la­ge für das Ver­ständ­nis der Escha­to­lo­gie ist das bibli­sche Kon­zept des Rei­ches Got­tes. In Teil 2 des Buches habe ich eine schlüs­si­ge und ein­fach zu ver­ste­hen­de Aus­le­gung bekom­men. Die Lek­tü­re des Buches hat sich schon allein wegen die­ser 50 Sei­ten gelohnt. In Teil 3 bis 5 wer­den spe­zi­el­le Fra­ge behandelt:

  • Hat die Gemein­de die Drang­sal zu erwarten?
  • Zusam­men­ge­hö­rig­keit von Isra­el und Gemeinde
  • Scheol, Hades und Hölle
  • Der Him­mel auf Erden? Ver­nich­tung oder Erneuerung?

Je wei­ter ich im Buch las, des­to kla­rer wur­de mein End­zeit­ver­ständ­nis. Zeit­wei­lig habe ich gedacht: Ok, so ein­fach ist das nun auch nicht. Im letz­ten Kapi­tel (Der Him­mel auf Erden? Ver­nich­tung oder Erneue­rung?) war ich nicht mit allen Erklä­run­gen ein­ver­stan­den. Eini­ge Detail­fra­gen blei­ben bei mir wei­ter­hin offen. Doch Samu­el E. Wald­ron hat es geschafft, mich aus mei­ner End­zeit-Lethar­gie her­aus­zu­ho­len. In vie­len Berei­chen wur­de mein Ver­ständ­nis bestä­tigt und ergänzt und kor­ri­giert. Ich habe das Buch seit Erschei­nen meh­re­re Male als Nach­schla­ge­werk benutzt. Das Bibel­stel­len­ver­zeich­nis ist mir dabei sehr nütz­lich gewe­sen. Von ca. 20 Büchern zur End­zeit, steht die­ses Buch bei mir auf Platz Num­mer 1 in mei­ner Biblio­thek. Vie­len Dank an den Beta­ni­en Ver­lag für die deut­sche Ausgabe.

Titel: End­zeit? Eigent­lich ganz einfach!
Autor: Samu­el E. Waldron
Sei­ten: 288
For­mat: 14 x 21 cm
Ein­band: Taschenbuch
Jahr: 2013
Ver­lag: Beta­ni­en Verlag
ISBN: 9783935558433
Preis: 14,90 EUR
erhält­lich bei: cbuch.de
Lese­pro­be: cbuch.de

Kategorie: Biblische Lehre

von

NIMM UND LIES - dieser Aufforderung möchte ich selbst nachkommen und andere dazu motivieren und anleiten. NIMM UND LIES zuerst die Bibel und dann gute christliche Literatur. Denn beim Lesen lässt sich vortrefflich denken (nach Leo Tolstoi). Ich lebe mit meiner Frau und unseren vier Kindern in Baden-Württemberg.

3 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.