Folgen Verlag, Verlagswelt
Kommentare 16

Empfehlenswerte Verlage in D/A/CH

Eine Sammlung konservativ-evangelikaler Verlage

Vor eini­ger Zeit habe ich eine Samm­lung kon­ser­va­tiv-evan­ge­li­ka­ler Ver­la­ge aus dem deutsch­spra­chi­gen Raum erstellt. Der Arti­kel Gute Ver­la­ge, gesun­de Leh­re von wortzentriert.at hat mich dazu bewo­gen, die Lis­te etwas zu über­ar­bei­ten und hier im Blog vor­zu­stel­len.

Wir möch­ten mit der Vor­stel­lung der ver­schie­de­nen Ver­lage auf Lite­ra­tur und Medi­en hin­wei­sen, die wir grund­sätz­lich ger­ne emp­feh­len. Gera­de klei­nere Ver­lage haben es oft nicht leicht, im gro­ßen Ange­bot evan­ge­li­ka­ler Ver­lage nicht über­se­hen zu wer­den. Es bedeu­tet jedoch nicht, dass wir hin­ter jeder ver­tre­te­nen Lehr­auf­fas­sung der auf­ge­führ­ten Ver­lage ste­hen. Wir bit­ten des­halb um akti­ves Prü­fen  bei der Nut­zung von christ­li­chen Medi­en.

Wie denkt ihr über die Aus­wahl? Kennt ihr wei­te­re Ver­la­ge die hier nicht feh­len soll­ten oder gibt es man­che, die ihr eher nicht emp­feh­len könnt?

Artos-Ver­lag
Kon­rad Alder hat in 2013 den Artos-Ver­lag gegrün­det. Bei Artos erscheint bibel­treue und geist­li­che Lite­ra­tur: Auf­klä­rung über Zeit– und Geis­tes­strö­mun­gen eben­so wie evan­ge­lis­ti­sche Bücher. Gemein­sam mit dem eBook-Ver­lag Fol­gen Ver­lag ist das viel­be­ach­te­te Buch/eBook über Musik, „Lob­preis, Anbe­tung, Wor­ship — Die Bibel und Musik“, erschie­nen.

Beröa-Ver­lag
Der Beröa-Ver­lag gehört zu den ältes­ten akti­ven christ­li­chen Ver­la­gen im deutsch­spra­chi­gen Raum. Die Ziel­set­zung ist die Ver­brei­tung von bibel­treuen Kom­men­ta­ren, Zeit­schrif­ten, Kalen­dern und Trak­ta­ten.

Beta­nien Ver­lag
Der Beta­nien Ver­lag hat mit sei­ner Ver­lags­ar­beit im Jahr 2000 begon­nen und gibt als Wunsch die Her­aus­gabe „erbau­li­cher Lite­ra­tur und Stu­di­en­hil­fen zur Bibel“ an. Die Her­aus­ge­ber im Ver­lag ver­ste­hen sich als kon­ser­va­tiv-bibel­treu und füh­len sich beson­ders der refor­ma­to­ri­schen Bewe­gung und den Gläu­bi­gen in Gemein­den der KFG (Kon­fe­renz für Gemein­de­grün­dung) und der Brü­der­be­we­gung ver­bun­den. Über die eige­nen Erzeug­nisse hin­aus lie­fert der Beta­nien Ver­lag unter www.cbuch.de vie­le Bücher und ande­re Medi­en aus kon­ser­va­tiv-bibel­treu­en Ver­la­gen aus. cbuch.de gehört von der Aus­wahl der Medi­en, dem Auf­bau des Shops und vom Kun­den­ser­vice zu den bes­ten Online-Shops im christ­li­chen Spek­trum.

BOAS-Ver­lag
2009 grün­dete Fried­helm von der Mark den BOAS-Ver­lag. Der Schwer­punkt liegt auf Unter­hal­tungs­li­te­ra­tur mit einer kla­ren christ­li­chen und bib­lisch fun­dier­ten Bot­schaft. Beson­ders beliebt sind die Kin­der­bü­cher von Kat­ja Habicht, Gott kann alles und Gott weiß alles.

Bolanz Ver­lag
Der Bolanz-Ver­lag steht vor allem für Geschenk­ide­en mit christ­li­chen Bot­schaft. Von Post­kar­ten über Wand­schmuck­bil­dern und Scho­ko­la­de bis zu Auf­stell­bü­chern bie­tet der Ver­lag am Boden­see ein umfang­rei­ches Geschen­ke­sor­ti­ment an. Ein wei­te­rer Zweig ist das gro­ße Ange­bot unter­schied­lichs­ter Kalen­der. Bolanz ist außer­dem der Her­aus­ge­ber einer sehr güns­ti­gen Ver­teil­bi­bel in der Luther­über­set­zung.

CLKV (Christ­li­che Lite­ra­­tur- und Kas­set­ten­ver­mitt­lung)
Der CLKV baut auf zwei Schwer­punk­ten auf. Zum einen hat sich der Ver­lag zum Ziel gesetzt über bestimm­te moder­ne Ent­wick­lun­gen unter evan­ge­li­ka­len Gläu­bi­gen zu infor­mie­ren und kri­tisch zu bewer­ten. Zum ande­ren gibt der jun­ge Ver­lag auf­er­bau­ende und glau­bens­stär­kende Bücher her­aus.

CLV (Christ­li­che Lite­ra­tur-Ver­brei­tung)
Die Christ­li­che Lite­ra­tur-Ver­brei­tung ist der größ­te kon­ser­va­tiv-evan­ge­li­ka­le Ver­lag im deutsch­spra­chi­gen Raum. Sowohl beim Preis als auch beim Ser­vice setzt das Team von CLV beson­dere Maß­stäbe. Fast alle Bücher kön­nen kos­ten­los im PDF-For­mat her­un­ter­ge­la­den wer­den. Mit den Bibel­ver­sio­nen „Schlach­ter 2000“ und „Elber­fel­der Über­set­zung Edi­tion 2003“ wer­den gleich zwei wort­ge­treue Bibel­über­set­zun­gen ange­bo­ten.  Ein beson­de­rer Schwer­punkt liegt auf beson­ders güns­ti­ger evan­ge­lis­ti­scher Ver­teil­li­te­ra­tur. Wer packen­de Bio­gra­fien wie z.B. „Jim Elli­ot — Im Schat­ten des All­mäch­ti­gen“ oder „Jona­than Edwards — ein Leh­rer der Gna­de und die gros­se Erwe­ckung“ sucht, wird hier schnell fün­dig. Aber auch Bücher mit tief gehen­der bib­li­scher Leh­re und Hil­fe für die täg­li­che Nach­folge wer­den her­aus­ge­ge­ben. In den letz­ten Jah­ren hat die CLV beson­ders die Hör­buch-Palet­te und das Kin­der­pro­gramm stark aus­ge­baut. Die Ver­ant­wort­li­chen von CLV legen aber auch Wert dar­auf auf Miss­stände im inne­revan­ge­li­ka­len Bereich hin­zu­wei­sen.  Seit 1968 erscheint das Quar­tals­heft „fest & treu“. Eine Zeit­schrift die sich vor allem an akti­ve Chris­ten und die, die es noch wer­den wol­len, wen­det. Häu­fig wer­den apo­lo­ge­ti­sche Bei­träge zu aktu­el­len Fra­gen ver­öf­fent­licht.

CMD (Christ­li­cher Medi­en­dienst), Hün­feld
Der Lei­ter der Kon­fe­renz für Gemein­de­grün­dung (KFG) Wil­fried Plock grün­dete den Christ­li­chen Medi­en­dienst (CMD) in Hün­feld. Ein beson­de­rer Schwer­punkt ist die Her­aus­gabe von Hil­fen zum Gemein­de­bau und zur Seel­sor­ge. Außer­dem sind bereits meh­rere Bibel­kom­men­tare vom mes­sia­nisch-jüdi­schen Bibel­leh­rer Arnold Fruch­ten­baum erschie­nen.

CMV (Christ­li­cher Mis­si­ons-Ver­lag) 
Der CMV in Bie­le­feld gehört mitt­ler­weile zu den größ­ten Anbie­tern von kon­ser­va­ti­ven Kin­der­hör­spie­len und Büchern für das Vor­le­seal­ter. Mit der „Mari­en­kä­fer­chen-Rei­he“, „Dschun­gel­dok­tor Mini-Fabel“ und „Mei­ne Lieb­lings­ge­schich­ten der Bibel“ hat der Ver­lag unter Kin­dern sehr belieb­te Seri­en neu auf­ge­legt. Der von Men­no­ni­ten gegrün­dete Ver­lag bie­tet neben Kin­der­li­te­ra­tur ein umfang­rei­ches Ange­bot aus dem Bereich Jün­ger­schaft und Nach­folge. Dazu zäh­len neben Klas­si­kern wie „Zur geist­li­chen Rei­fe“ und „Geist­li­che Leit­er­schaft“ von Oswald San­ders auch Erst­auf­la­gen wie „Demut — die ver­ges­sene Tugend“ von Way­ne A. Mack.

CMV (Christli­cher Medi­en-Ver­trieb), Düs­sel­dorf
Der Christ­li­che Medi­en-Ver­trieb in Düs­sel­dorf wird von Georg Hage­dorn und Team geführt. Es besteht eine enge Zusam­men­ar­beit mit dem schwei­ze­ri­schen Ver­lag CLKV. Vie­le Bücher erschei­nen somit in Kopro­duk­tion. Mit der gemein­sa­men Ver­öf­fent­li­chung von „Hese­kiel“ ist der ers­te Band der neu­en EZRA-Stu­di­en­rei­he erschie­nen.

CSV (Christ­li­che Schrif­ten-Ver­brei­tung)
Die Christ­li­che Schrif­ten-Ver­brei­tung in Hückes­wa­gen kon­zen­triert sich in ihrer Arbeit vor allem auf die Her­aus­gabe von Kalen­dern. Beson­ders „Die gute Saat“ ist unter vie­len Chris­ten beliebt. Dar­über hin­aus gibt der Ver­lauf aber auch regel­mä­ßig erbau­li­che Lite­ra­tur und Kin­der­bü­cher her­aus. Als eines der ers­ten Ver­lage aus dem kon­ser­va­tiv-bibel­treu­en Bereich ist der Ver­lag mit eini­gen eBooks ver­tre­ten. In Zusam­men­ar­beit mit CLV ist die Elber­fel­der Bibel 2003 erschie­nen.

CV (Christ­li­che Ver­lags­ge­sell­schaft), Dil­len­burg
Schon seit vie­len Jah­re ist die Christ­li­che Ver­lags­ge­sell­schaft mbh eine wesent­li­che Anlauf­stelle für die christ­li­che Kin­der– und Jugend­ar­beit. Hier liegt ein beson­de­rer Schwer­punkt des Ver­lags. In Koope­ra­tion mit dem Ver­lag SCM R. Brock­haus ist außer­dem die Elber­fel­der Bibel 2006 erschie­nen. Wer auf der Suche nach tief­grün­di­ger Lite­ra­tur ist, wird hier fün­dig wer­den. Ange­glie­dert an den Ver­lag sind die Christ­li­chen Bücher­stu­ben GmbH mit zahl­rei­chen Filia­len in ganz Deutsch­land.

CVS (Christ­li­cher Ver­lag Säe­mann)
Der Christ­li­che Ver­lag Säe­mann hat bis­her haupt­säch­lich Bücher und CDs für Kin­der her­aus­ge­ben. Auch Post­kar­ten und Geschenk­ar­ti­kel sind beim Ver­lag erhält­lich.

Dani­el Ver­lag
Der in Lychen in Bran­den­burg ansä­ßige Dani­el-Ver­lag gibt Bücher aus dem Umfeld der Brü­der­be­we­gung her­aus. Neben Lite­ra­tur für das per­sön­li­che Bibel­stu­dium gibt der Dani­el-Ver­lag ein umfas­sen­des Lehr­buch zum The­ma Schöp­fung und Evo­lu­tion her­aus. CREATIO bie­tet Hilfs­mit­tel für christ­li­che Schu­len und Fami­lien auf einer sach­li­chen Ebe­ne mit Schöp­fung und Evo­lu­tion umzu­ge­hen.

EBTC Media
Das Euro­päi­sche Bibel Trai­nings Cen­trum mit Zweig­stel­len in Deutsch­land und der Schweiz arbei­tet an der Zurüs­tung von Pre­di­gern in ihrem Dienst. Dies geschieht durch Bibel­schule, Semi­nare und Hir­ten­kon­fe­ren­zen. Nun hat EBTC begon­nen eige­ne Lite­ra­tur zum geist­li­chen Wachs­tum zu ver­öf­fent­li­chen. Mit dem über 100 Jah­re alten Buch „Gedan­ken für jun­ge Män­ner“ von J.C. Ryle zei­gen die Ver­ant­wort­li­chen von EBTC ihr Bewusst­sein für zeit­los gül­tige, wert­volle Lite­ra­tur.

Edi­tion Nehemia
Die Ver­lags­land­schaft in der Schweiz hat durch die Neu­grün­dung von Edi­ton Nehe­mia Zuwachs bekom­men. Der Ver­lag Edi­tion Nehe­mia möch­te bib­lisch fun­dierte Lite­ra­tur her­ausgeben und ver­brei­ten.

Ernst-Pau­lus-Ver­lag
Der Ernst-Pau­lus-Ver­lag hat sich die „Ver­brei­tung bibel­ori­en­tier­ter Schrif­ten“ zum Ziel gemacht. Im Wesent­li­chen sind hier Bibel­kom­men­tare von John Nel­son Dar­by und Wil­liam Kel­ly erhält­lich.

Fol­gen Ver­lag
Fol­gen Ver­lag ist der ers­te christ­li­che eBook-Ver­lag im deutsch­spra­chi­gen Raum. Im Ver­lag erschei­nen aus­gewählte ver­grif­f­ene Bücher als eBooks und bis­lang unveröf­fentlichte bibelo­ri­en­tierte Wer­ke. Als Schwer­punkte zäh­len die Berei­che Nach­folge, Bio­gra­fien und Mis­sion. Ange­schlos­sen an den Ver­lag ist der christ­li­che eBook-Shop ceBooks.de.

Das Team jun­ger Chris­ten im Ver­lag ver­steht sich als kon­ser­va­tiv-evan­ge­li­kal. Dist­o­mos sprach mit den bei­den Grün­dern, Alex­an­der Rem­pel und Edu­ard Klas­sen, über ihren neu­en Ver­lag, ihre Zie­le und ihre per­sön­li­che Nach­folge. Zum Inter­view.

Frie­dens­bote
Der Ver­lag Frie­dens­bote ist an das gleich­na­mige Mis­si­ons­werk ange­glie­dert. Hier erschei­nen Bücher in deut­scher und rus­si­scher Spra­che von denen vie­le in ver­schie­de­nen For­men die russ­land­deut­sche Geschich­te the­ma­ti­sie­ren. Dazu zäh­len vor allem eine Rei­he Lebens­bil­der und Erzäh­lun­gen. Im Jah­re 2007 ist erst­mals die voll­stän­dige Über­set­zung des Neu­en Tes­ta­ments von Her­bert John Jant­zen im Ver­lag erschie­nen.

Frie­dens­stimme
Frie­dens­stimme ist mit dem gleich­lau­ten­den Mis­si­ons­werk in Gum­mers­bach ver­bun­den. In den 80er Jah­ren gegrün­det, erschei­nen heu­te spo­ra­disch Musik-CDs und Hör­spiele für Kin­der. Einen beson­de­ren Schwer­punkt setzt der Ver­lag auf die Her­aus­gabe von Lie­der­bü­chern.

Got­tes Wort & Leben
Der jun­ge Ver­lag „Got­tes Wort & Leben“ hat erst vor weni­gen Jah­ren sei­nen Betrieb auf­ge­nom­men und bis­her eini­ge Hör­spiele und Lie­der-CDs ver­öf­fent­licht. Mit dem Hör­buch „Die letz­ten 7 Tage des Robert Har­dy“ hat der Ver­lag einen Klas­si­ker von Charles M. Shel­don her­aus­ge­ge­ben.

Herold Ver­lag
Der Schwer­punkt des Herold Ver­lags ist „durch bibel­treue Pre­dig­ten, Arti­kel und Bücher das Evan­ge­lium von Jesus Chris­tus zu ver­kün­di­gen, zum Glau­ben an Got­tes Gna­de zu ermu­ti­gen, zur kom­pro­miss­lo­sen Nach­folge auf­zu­ru­fen und die Freu­de an Gott zu wecken, damit Er durch alles geehrt wird.“

Hir­ten­stimme
Der christ­li­che Schrif­­ten- und Lie­der­ver­lag Hir­ten­stimme wur­de von Chris­ten men­no­ni­ti­scher Prä­gung gegrün­det. Lite­ra­tur zur men­no­ni­ti­schen Geschich­te und Leh­re prä­gen neben Kin­der­li­te­ra­tur das Ver­lags­an­ge­bot. Das Ange­bot wird kon­ti­nu­ier­lich aus­ge­baut.

impact Ver­lag, Camp Impact, Geor­gen­thal
Seit 2005 ver­öf­fent­licht und ver­treibt der impact Ver­lag als Able­ger des christ­li­chen Frei­zeit­werks impact e.V. (Camp Impact) wert­vol­le, bibel­ori­en­tier­te Lite­ra­tur und Musik zur Ehre Got­tes. Die her­aus­ge­ge­be­nen Bücher und Musik-CDs wur­den bereits vie­len Lesern und Hörern zum gro­ßen Segen und Erbau­ung auf dem Weg zur Ähn­lich­keit Jesu Chris­ti. Der Schwer­punkt des impact Ver­lags liegt im Bereich Seel­sor­ge und Jugend­ar­beit. Das bekann­tes­te Buch ist die deut­sche Über­set­zung des Arbeits­buchs ‚Ver­än­dert in Sein Eben­bild‘ von Dr. Jim Berg.

Inner Cube
Das Jahr 2010 war der Start eines Ver­la­ges mit einem ganz spe­zi­el­len Pro­gramm. Bibel­sach­bü­cher und Bibel­stu­di­en­ma­te­ria­lien sol­len den christ­li­chen Glau­ben einer brei­ten Leser­schaft näher brin­gen. Das ers­te Buch „Die Akte Exo­dus“ behan­delt neue Ent­de­ckun­gen über den Aus­zug aus Ägyp­ten.

Jere­mia-Ver­lag
Alex­an­der Schwarz hat in 2013 den Jere­mia-Ver­lag gegrün­det um bib­li­sche Leh­re und Ethik zu ver­brei­ten. An der Ent­ste­hung des Ver­lags hat Dr. Lothar Gas­s­mann einen gro­ßen Anteil. Meh­rere Buch­rei­hen zu zeit­kri­ti­schen The­men des Theo­lo­gen erschei­nen im Ver­lag.

jOTA Publi­ka­tio­nen
Im Ver­lag JOTA Publi­ka­tio­nen erscheint haupt­säch­lich theo­lo­gi­sche Lite­ra­tur wel­che die Grund­la­gen des bib­li­schen Glau­bens erläu­tern will. Auch das viel beach­tete Buch „Isra­el und die Gemein­de“ von Jacob Thies­sen ist bei JOTA erschie­nen.

Kin­der-Evan­ge­li­sa­ti­ons-Bewe­gung (KEB)
Das Mis­si­ons­werk Kin­der-Evan­ge­li­sa­ti­ons-Bewe­gung setzt sich haupt­säch­lich unter Kin­dern ein. Seit 1949 arbei­tet das Werk dar­an, den Kin­dern auf der gan­zen Welt das Evan­ge­lium zu ver­kün­di­gen. Dabei hat die KEB eine sehens­werte Aus­wahl an Mate­rial für die Evan­ge­li­sa­ti­ons­ar­beit unter Kin­dern ent­wi­ckelt. Das wert­volle Ange­bot der KEB eig­net sich vor­züg­lich auch für die Sonn­tags­schule und den Kin­der­got­tes­dienst.

Kin­der­le­se­bund-Ver­lag
Die neue natur­wis­sen­schaft­lich aus­ge­rich­tete Zeit­schrift „bio­teeny“ ist seit 2011 auf dem Markt. Har­ry Gör­zen grün­dete dazu den Ver­lag Kin­der­le­se­bund und hat sich mit einem deutsch­land­weit ver­streu­ten Team das Ziel gesetzt, Kin­dern eine nütz­li­che Beschäf­ti­gung mit der Schöp­fung zu ermög­li­chen und um Gott zu ehren.

La Buo­na Novel­la
Der in der Schweiz ansäs­sige Ver­lag La Buo­na Novel­la hat in lang­wie­ri­ger Arbeit die renom­mierte Bibel­über­set­zung Mar­tin Luthers von 1912 sprach­lich über­ar­bei­tet und 2009 erst­mals neu her­aus­ge­ge­ben. Mög­lichst nah am Urtext zu blei­ben und die kraft­volle Spra­che Luthers wir­ken zu las­sen gehör­ten neben guter Ver­ständ­lich­keit zu den Haupt­zie­len bei der Revi­si­on.

Lese­platz
Die Christ­li­che Buch­hand­lung Wolf­gang Büh­ne ver­öf­fent­licht vor­wie­gend aus­ge­wähl­te Vor­trä­ge zu aktu­el­len The­men und evan­ge­lis­ti­sche Ver­teil-CDs. Hör­bü­cher und Hilfs­mit­tel zum Bibel­stu­di­um gehö­ren eben­falls zum Pro­gramm.

Licht­zei­chen Ver­lag
Der Licht­zei­chen Ver­lag hat bereits sie­ben Bän­de der erfolg­rei­chen Koch­buch­reihe „Ein­fach köst­lich“ ver­öf­fent­licht. Ein Schwer­punkt liegt in der Her­aus­gabe von men­no­ni­ti­scher Lite­ra­tur. Zum 150. Jubi­läum der Men­no­ni­ten Brü­der­ge­mein­den (MBG) in Deutsch­land und Öster­reich ist das Buch „Jesus Chris­tus leben und ver­kün­di­gen“ von John N. Klas­sen erschie­nen. Es beinhal­tet eine Vor­stel­lung der MBG in Deutsch­land und Öster­reich.

Ver­lag Linea
Ein jun­ger Ver­lag aus dem pie­tis­tisch gepräg­ten Raum möch­te mit gehalt­vol­len Büchern und klei­ne­ren Schrif­ten das Chris­ten­le­ben för­dern. Vie­le Neu­auf­la­gen von wert­vol­len Büchern domi­nie­ren das Pro­gramm. Dar­un­ter sind so bekann­te Auto­ren wir Fritz Bin­de, Eva von Tie­le-Winck­ler und Hud­son Tay­lor.

Mit­ter­nachts­ruf
Der schwei­ze­ri­sche Ver­lag Mit­ter­nachts­ruf legt einen beson­de­ren Schwer­punkt auf die Aus­le­gung von Pro­phe­tie. End­zeit­the­men wie Ent­rü­ckung und der Nah­ost­kon­flikt um Isra­el beherr­schen vie­le der erschei­nen­den Bücher und Vor­trags-CDs. Damit deckt der Ver­lag einen oft ver­nach­läs­sig­ten Bereich der christ­li­chen Lite­ra­tur ab.

riga­tio
Schwer­punkt der Arbeit ist das Ver­le­gen von Kurs– und Stu­di­en­ma­te­rial, das sowohl zum Selbst– als auch zum Grup­pen­stu­dium geeig­net ist. In den Rubri­ken Bibel, Glau­be und Pra­xis wird das Pro­gramm nach und nach auf­ge­baut.

RVB (Refor­ma­to­ri­scher Ver­lag Bee­se)
Der Refor­ma­to­ri­sche Ver­lag Bee­se in Ham­burg ver­öf­fent­licht vor allem Klas­si­ker der refor­mier­ten Theo­lo­gie. Durch die ver­lags­ei­gene Dru­cke­rei hat RVB die Mög­lich­keit Bücher in Klein­st­auf­la­gen her­aus­zu­ge­ben. Zum 100. Todes­tag des Pre­di­ger­fürs­ten Charles Had­don Spur­geon erschien die neue Bio­gra­fie „C.H. Spur­geon — wie ihn kei­ner kennt“ bei RVB. Ein Online-Prä­senz ist in Vor­be­rei­tung.

RZ (Rudolf Zil­ke)
Der RZ-Ver­lag pro­du­ziert regel­mä­ßig Hör­bü­cher, die sich vor allem an jün­ge­res Publi­kum rich­ten. Vie­le der Geschich­ten sind der Rei­he „Der Weg nach Luv“ aus dem Ver­lag Christ­li­che Schrif­ten­ver­brei­tung (CSV) ent­nom­men. Es sind meist Geschich­ten aus der „guten, alten Zeit“ die christ­li­che Wahr­hei­ten ver­deut­li­chen wol­len. Eini­ge weni­ge Musik-CDs sind eben­falls im Pro­gramm. Im Durch­schnitt gibt der Ver­lag drei Titel jähr­lich her­aus.

Samen­korn
Der erst 2002 gegrün­dete Ver­lag Samen­korn hat inner­halb weni­ger Jah­re ein ansehn­li­ches Pro­gramm in deut­scher und rus­si­scher Spra­che auf­ge­stellt. Das beson­dere Bemü­hen liegt bei der Her­aus­gabe christ­li­cher Kin­der­bü­cher und Publi­ka­tio­nen zur Geschich­te der Erwe­ckung, der Täu­fer und Men­no­ni­ten der Gemein­den in der ehe­ma­li­gen Sowjet­union. Als Geschenk­idee bie­tet der Ver­lag eine gro­ße Aus­wahl von Bil­dern auf Künst­ler­lein­wand an.

Schä­fer-Ver­lag
Der in Ost­deutsch­land gegrün­de­te tra­di­ti­ons­rei­che Schä­fer-Ver­lag  ist auf Schrift­kunst­kar­ten spe­zia­li­siert und ist einer der weni­gen Ver­la­ge mit aus­ge­spro­che­ner pie­tis­ti­scher Prä­gung. Es wer­den schrift­künst­le­risch  gestal­te­te Bibel­spruch­kar­ten und Gedich­te­post­kar­ten ver­legt.

Schwen­ge­ler Ver­lag
Hin­ter dem Schwei­zer Ver­lag Schwen­ge­ler ste­hen vor allem zwei christ­li­che Zeit­schrif­ten mit wei­ter Ver­brei­tung. fac­tum ist ein „zeit­kri­ti­sches, pro­christ­li­ches Maga­zin“. Es „infor­miert und dis­ku­tiert Aktu­el­les in Gesell­schaft, Natur­wis­sen­schaft und Glau­be“. ethos ist für die gan­ze Fami­lie kon­zi­piert und spricht mit einem wei­ten The­men­be­reich alle Alters­grup­pen an.

Spu­ren Ver­lag
Der Spu­ren Ver­lag in Ful­da gehört zu den jüngs­ten christ­li­chen Ver­la­gen. Bis­her sind meh­rere Bücher erschie­nen, wel­che die Geschich­te der Russ­land­deut­schen auf­ar­bei­ten.

Trach­sel Ver­lag
Im in der Schweiz ansäs­si­gen Trach­sel Ver­lag erschei­nen Kalen­der und apo­lo­ge­ti­sche Schrif­ten. Auch sind Bücher von Ernst Moder­sohn und Samm­lun­gen mit Kin­der­ge­schich­ten erhält­lich.

VaDi Musik­stu­dio
Das Musik­stu­dio VaDi ver­öf­fent­li­cht Musik-und Lie­der-CDs mit den dazu­ge­hö­ri­gen Noten­hef­ten sowie Geschenk­ar­ti­kel.

VCG (Ver­brei­tung des christ­li­chen Glau­bens e.V.)
Der 2007 gegrün­dete Ver­ein VCG möch­te das Evan­ge­lium von Jesus Chris­tus durch zahl­rei­che Inter­net­sei­ten auf eine zeit­ge­mäße Art ver­brei­ten. Dafür sind neben kos­ten­lo­sem Ver­teilm­a­te­rial auch hilf­rei­ches Bücher­tisch­zu­be­hör und bis­her ein Buch erhält­lich.

VCLM (Ver­lag christ­li­cher Lite­ra­tur und Musik)
Im Ver­lag VCLM erschei­nen spo­ra­disch Lie­der-und Musik-CDs. Zwei Hör­spiele der „Bugs“-Reihe gehö­ren neben zwei Gedicht­bän­den zum Ange­bot.

VKW (Ver­lag für Kul­tur und Wis­sen­schaft)
Der Ver­lag für Kul­tur und Wis­sen­schaft besteht bereits seit 1985 und ver­öf­fent­licht Lite­ra­tur aus den Berei­chen Jura, Geschich­te, Reli­gi­ons­wis­sen­schaft, Sprach– und Kul­tur­wis­sen­schaft, Phi­lo­so­phie, Päd­ago­gik, Men­schen­rechte und Theo­lo­gie.

VLB (Ver­lag der Luthe­ri­schen Buch­hand­lung)
1978 grün­dete Hein­rich Harms den Ver­lag VLB in Groß Oesin­gen. Hier erscheint luthe­risch-refor­ma­to­risch gepräg­te Lite­ra­tur. Vie­le Nach­dru­cke des Refor­ma­tors Mar­tin Luther sind hier neben Erzäh­lun­gen erhält­lich.

Voice of hope
Lite­ra­tur und Hör­bü­cher für Kin­der gibt der jun­ge Ver­lag aus Gum­mers­bach her­aus.

VTR (Ver­lag für Theo­lo­gie und Reli­gi­ons­wis­sen­schaft)
Der Ver­lag VTR ver­öf­fent­licht wis­sen­schaft­lich aus­ge­rich­tete Bücher von bibel­treu gepräg­ten Auto­ren. VTR rich­tet sich somit in ers­ter Linie an Stu­den­ten und Bibel­schü­ler.

Week­view
Christ­li­che Ver­lage gibt es vie­le. Umso schwe­rer ist es, eine Lücke im Ange­bot der vie­len Ver­lage zu fin­den. Der Ver­lag soulbooks.de hat mit der Mar­ke Week­view so eine Lücke gefun­den und im Jahr 2010 begon­nen, die­se zu schlie­ßen. Week­view bie­tet völ­lig neu ent­wi­ckelte Kalen­der für Men­schen an, die ihre Zeit gut anle­gen möch­ten. Die Kalen­der von Week­view for­dern mit der Fra­ge „Was ist mir wich­tig? Was will ich eigent­lich errei­chen?“ her­aus und len­ken auf das Wesent­li­che. „Kau­fet die Zeit aus“ – die Kalen­der von Week­view wol­len hier hel­fen.

3L Ver­lag
Der 3L Ver­lag wur­de im Jahr 2000 gegrün­det und hat das Anlie­gen die Glau­bens­grund­sätze der Refor­ma­tion wie­der neu auf­zu­grei­fen und zu ver­brei­ten. Eine Beson­der­heit des Ver­lags liegt im Alter der neu auf­ge­leg­ten Bücher. Eini­ge Bücher sind bis zu 400 Jah­re alt und wur­den von bedeu­ten­den Auto­ren wie C.H. Spur­geon, John Bun­yan und J.C. Ryle ver­fasst. Beson­dere Schwer­punkte legen die Ver­ant­wort­li­chen von 3L auf Klas­si­ker der Puri­ta­ner, Aus­le­gungs­pre­dig­ten von D. Mar­tyn Lloyd-Jones und Pre­digt­bände von C.H. Spur­geon. Im 3L Ver­lag ist auch das bedeu­tende Buch „David Brai­nerd — Tage­buch eines India­ner­mis­sio­nars“ von Jona­than Edwards erschie­nen.

16 Kommentare

  1. Harald Frebel sagt

    Ken­nen Sie den Francke -Ver­lag, Mar­burg, der auch Bücher von Roy Hes­si­on ver­öf­fent­licht? Durch­aus zu emp­feh­len.

  2. galenus sagt

    Man müss­te jetzt noch aus­füh­ren, wel­cher Ver­lag eher dem Arminianismus/ Cal­vi­nis­mus oder dem Dispensationalismus/ Amil­le­nia­lis­mus zuge­neigt ist 🙂

  3. Alexander Rempel sagt

    @ Harald Fre­bel

    Die Bücher von Roy Hes­si­on gefal­len mir gut. Durch die deut­li­che Aus­rich­tung des Ver­lags in Rich­tung „emer­gen­tes Den­ken“ (Emur­ging Church) hat sich der Ver­lag jedoch lei­der von kon­ser­va­tiv-evan­ge­li­ka­len Stand­punk­ten ent­fernt. Des­halb kann ich Francke hier nicht auf­lis­ten.

    @galenus

    Eine gute Idee, den Mehr­wert der Lis­te zu erhö­hen.

    Grü­ße,
    Alex

  4. Julian sagt

    @galenus und Alex­an­der: Ich fin­de es eben gut, dass die­se Unter­schei­dung nicht getrof­fen wur­de. Mei­nem Emp­fin­den (!) nach trägt das eher zur Lager­bil­dung bei (was wir im Zeit­al­ter von Emer­ging Church, Öku­me­ne, Libe­ra­lis­mus und co. nicht wirk­lich gebrau­chen kön­nen). Und letzt­end­lich kann man in jedem Ver­lag wert­vol­le Lite­ra­tur ent­de­cken, unge­ach­tet des­sen ob er der eige­nen theo­lo­gi­schen Auf­fas­sung ent­spricht oder nicht 😉 Des­halb fin­de ich die Lis­te eben genau so gut, wie sie ist.

  5. Jutta sagt

    Dan­ke für die Lis­te, ist pri­ma so etwas zur Ver­fü­gung zu haben.
    Aber was ist mit dem Lese­platz von Wolf­gang Büh­ne ?
    Den ver­mis­se ich hier.

  6. @Jutta

    Habe ich ein­ge­tra­gen. Dan­ke!

    Und auch den Ver­lag „riga­tio“ habe ich auf­ge­nom­men.

    Grü­ße,
    Alex

  7. Sissi Steuerwald sagt

    An die­ser Stel­le möch­te ich den Ver­lag „Puls­me­di­en“ nicht uner­wähnt las­sen. Ein jun­ger Ver­lag mit viel Herz­blut für christ­li­che Gemein­den und unser geist­li­ches Leben.
    Vie­le Grü­ße,
    Sis­si

  8. Klas­se! Dan­ke für die groß­ar­ti­ge Arbeit!

    (es sind noch ein paar Recht­schreib­feh­ler drin 😉 )

  9. Hanna sagt

    Was ist mit dem Herold­ver­lag, über den ihr ein paar Mal berich­tet hat­tet? Gibt es ihn nicht mehr oder ist er nicht (mehr) bibel­treu?

  10. Ina Petker sagt

    Wür­det ihr rigatio.com auch emp­feh­len? Ich per­sön­lich fin­de die­ses Arbeits­buch sehr gut:Alles Liebe,ein Kurs in 8 Lek­tio­nen über das The­ma Nr.1.

  11. Hal­lo Ina Pet­ker,
    den Ver­lag Riga­tio haben wir oben auch in der Lis­te. Ein Ver­lag, der ein­zig­ar­ti­ges Kurs- und Stu­dien­ma­te­rial her­aus­gibt.
    Dan­ke für dei­nen Tipp.
    Alex­an­der

  12. Hal­lo Edu­ard G.,
    dan­ke für die Links. Wobei bei­de Anbie­ter eher ver­grif­fe­ne Bücher ver­kau­fen, statt selbst zu ver­le­gen, In der Lis­te sind nur Ver­la­ge, die selbst ver­öf­fent­li­chen.
    Alex­an­der

Hinterlasse einen Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.