Alle Artikel in: Mission und Evangelisation

„Mir scheint der Teil der christlichen Lehre welcher von der Prädestination handelt, nicht der schwierigste zu sein…“

Ein Brief von Ursinus an Monau

Die Web­sei­te Licht-und-Recht.de ist immer wie­der eine Quel­le für Neu­ent­de­ckun­gen. So habe ich neu­lich ein Schrei­ben von Ursi­nus an einen (zu die­sem Zeit­punkt) luthe­­risch-huma­­nis­­ti­­schen Theo­lo­gen namens Jakob Monau gefun­den, der sich mit der Leh­re von der Prä­de­sti­na­ti­on aus­ein­an­der­setzt. Gan­ze 14 DINA4-Sei­­ten ist der Brief lang und wur­de offen­sicht­lich in einer Nacht fer­tig­ge­stellt. Eine gan­ze Seite […]

Mit Christus zu Christus gehen…

Hinweis auf die Seelsorgeausbildung der CSA Aarau

Auf  glaubend.de berich­te ich über mei­ne Erfah­run­gen mit der See­slsor­ge­aus­bil­dung bei der Christ­li­chen Fach­stel­le für Ehe, Fami­lie und Lebens­be­ra­tung in Aar­au. Ich wünsch­te ich könn­te deut­li­cher schil­dern, wie ich von die­ser Aus­bil­dung und von den Kon­tak­ten mit Beat Tan­ner pro­fi­tiert habe und wei­ter­hin pro­fi­tie­re. An die­ser Stel­le möch­te ich noch ein­mal auf die­ses Video von […]

Hinweis: Gnade für dich

Ein evangelistisches Buch von John MacArthur

Ganz frisch auf deutsch ist ein kur­zes evan­ge­lis­ti­sches Büch­lein von John MacAr­thur auf­ge­legt wor­den: Gna­de für dich erklärt anhand der Geschich­te vom ver­lo­re­nen Sohn (Lk. 15,11−32) das Evan­ge­li­um. MacAr­thur gelingt es in Kür­ze auf­zu­zei­gen, wie unver­schämt Sün­de ist, ohne den Kon­text des Gesche­hens und der Situa­ti­on von Chris­tus zu ver­lie­ren: „Um das Gleich­nis jedoch richtig […]

EIN Schulranzen macht ZWEI Kinder glücklich

Aktion vom Hilfsdienst FREUNDESKREIS e.V.

Der Hilfs­dienst FREUNDESKREIS e.V. sam­melt seit 2015 gebrauch­te Schul­ran­zen für Wai­sen­kin­der in Mol­da­wi­en, Arme­ni­en und der Ukrai­ne. Für vie­le die­ser Kin­der ist es unvor­stell­bar einen eige­nen Ran­zen zu besit­zen. Des­halb hat jeder, der einen gebrauch­ten Ran­zen besitzt und nicht mehr benö­tigt, die Chan­ce, den Ran­zen an einer der vie­len Sam­mel­stel­len des kon­­ser­­va­­tiv-chris­t­­li­chen Hilfs­werks abzu­ge­ben. Wer sei­nen gespen­de­ten Ranzen […]

Tipp: Afrika war nur der Anfang

Erlebnisse eines ganz gewöhnlichen Menschen mit einem außergewöhnlichen Gott

Vor eini­gen Jah­ren habe ich Afri­ka war nur der Anfang mit Begeis­te­rung gele­sen und spä­ter fest­ge­stellt, dass es ver­grif­fen war. Nun ist das Buch in der 5. Auf­la­ge erschie­nen. Im Ver­lags­text heißt es: Mar­tin Ved­der berich­tet von Erleb­nis­sen, die er mit einem gro­ßen Gott machen durf­te. Er möch­te damit dem Leser Mut machen, es eben­so mit […]

Wenn Tiere reden könnten

Ein Klassiker von Werner Gitt

Manch­mal kommt es vor, dass man all­ge­mein bekann­te Bücher weni­ger erwähnt, dabei haben die Bücher von Wer­ner Gitt einen beacht­li­chen Ein­fluss auf mei­ne Jugend gehabt. Die posi­ti­ve Schreib­wei­se von Wer­ner Gitt ist ein­fach ermu­ti­gend.  Über die Schöp­fung zu stau­nen ist heu­te eine ver­ges­se­ne Tugend, dabei wis­sen wir mehr über die Din­ge die­ser Welt, als alle […]

Die Zeit auskaufen

Ein Erlebnis des Wolfgang Dyck

Die fol­gen­den Zei­len fand ich in „Vom Knast zur Kan­zel — Das Leben des Wolf­gang Dyck“ (S.117 ff.) Müßig­gang ist aller Las­ter Anfang, sagt das Sprich­wort. Es muss ja gleich nicht alles so dick kom­men; es fängt meist klein an. Mei­ne Frau und ich mach­ten einen klei­nen Spa­zier­gang die Bah­ren­fel­der Chaus­see run­ter. Da sahen wir auf der […]

Tipp: Briefe, die nie geschrieben werden …

Ein Buch von Frederick L. Kosin

Vor eini­gen Jah­ren habe ich ein Buch gele­sen, dass mei­nen Blick auf Mis­sio­na­re und ihre Fami­li­en stark ver­än­dert hat. Die in 2015 ver­stor­be­ne Mis­sio­na­rin Eli­sa­beth Elli­ot wur­de ein­mal gefragt, was ihre größ­te geist­li­che Her­aus­for­de­rung war. Eine zu erwar­ten­de Ant­wort hät­te sein kön­nen, den Mör­dern ihres Ehe­man­nes Jim Elli­ot zu ver­ge­ben. Aber kei­nes­wegs. Sie ant­wor­te­te: „Das Zusammenleben […]

Ratschläge für Seelengewinner

von Charles Haddon Spurgeon

Ein Betrun­ke­ner trat eines Tages auf Row­land Hill zu und sag­te: »Ich bin einer von Ihren Bekehr­ten.« — »Ich glau­be wohl, dass Sie das sind«, erwi­der­te der scharf­sin­ni­ge und ver­stän­di­ge Pre­di­ger, »aber Sie sind kei­ner von des Herrn Bekehr­ten, sonst wür­den Sie nicht betrun­ken sein.« Auf die­se prak­ti­sche Pro­be müs­sen wir alle uns­re Wer­ke stel­len. Wie führt […]

Ken Ham: Wie aber werden sie hören?

Ein Plädoyer für Schöpfungsevangelisation

Ein nach Gott suchen­der Mensch fragt dich, wo er anfan­gen soll, die Bibel zu lesen. Was wür­dest du ant­wor­ten? Mit Mat­thä­us, Mar­kus, Lukas oder Johan­nes? Ich habe Goog­le gefragt: „Wo soll ich anfan­gen, die Bibel zu lesen?“ In den meis­ten Such­ergeb­nis­sen fin­de ich den Rat­schlag, mit den Evan­ge­li­en anzu­fan­gen. Sehr häu­fig wird das Mar­­kus-Evan­­ge­­li­um vorgeschlagen. […]