Medien, Verlagswelt, Zeitgeschehen
Kommentare 4

ZELTMACHER: Aktion gegen die Volxbibel

Es sind schon eini­ge Jah­re ver­gan­gen, seit­dem der ers­te Teil der „Volx­bi­bel“ erschie­nen ist. Zu Beginn waren die Pro­tes­te enorm. Vie­le Chris­ten waren scho­ckiert dar­über, dass ein christ­lich-evan­ge­li­ka­ler Ver­lag eine got­tes­läs­ter­li­che Bibel­über­tra­gung her­aus­ge­ben woll­te. Alle Kri­tik half wenig — das Buch erschien im eigens dafür gegrün­de­ten Volx­bi­bel-Ver­lag und wur­de zum Best­sel­ler.

Mitt­ler­wei­le ist es ruhi­ger gewor­den um Mar­tin Drey­er und die von ihm initi­ier­te Über­tra­gung in Jugend­spra­che. Es scheint fast so, dass sich alle Chris­ten mitt­ler­wei­le mit der „Volx­bi­bel“ ange­freun­det — oder zumin­dest akzep­tiert haben.  Der christ­li­che Pres­se­spie­gel „Zelt­ma­cher Nach­rich­ten“ hat nun mit einer Unter­schrif­ten-Akti­on gegen die Volx­bi­bel gestar­tet, die zum Schluss an die „Stif­tung Christ­li­che Medi­en“ wei­ter­ge­lei­tet wird. Wir als Redak­teu­re vom christ­li­chen Lite­ra­tur­blog NIMM UND LIES unter­stüt­zen die Unter­schrif­ten-Akti­on gegen die Volx­bi­bel aus­drück­lich und ermu­ti­gen Euch, sich der Erklä­rung zur Volx­bi­bel anzu­schlie­ßen.

Wer sich der Erklä­rung zur Volx­bi­bel anschlie­ßen möch­te, kann sei­nen Namen und ggf. Wohn­ort per Email an info@zeltmacher.eu — Betreff: Volx­bi­bel — sen­den oder im Kom­men­tar­be­reich unter der Erklä­rung auf die­ser Web­sei­te unter­schrei­ben. Wir wer­den die Lis­te fort­lau­fend aktua­li­sie­ren und an die Stif­tung Christ­li­che Medi­en wei­ter­lei­ten. Über die Reak­tio­nen und wei­te­ren Ent­wick­lun­gen wer­den wir Sie hier infor­mie­ren. Je mehr Unter­schrif­ten, des­to wirk­sa­mer der Pro­test gegen die Volx­bi­bel auch über die Medi­en. Quel­le: www.zeltmacher-nachrichten.eu

Ein Bei­spiel aus der Volx­bi­bel.

Hier geht es zur aktu­el­len Unter­schrif­ten-Lis­te.

Die Redak­ti­on von „Zelt­ma­cher Nach­rich­ten“ geht auch auf die  5 belieb­tes­ten Gegen­stim­men zur Anti-Volx­bi­bel-Akti­on ein.

4 Kommentare

  1. Monika Kulmus sagt

    Die Volx­bie­bel muss schnells­tens wie­der ver­schwin­den bevor noch mehr jun­ge Men­schen die­ses schmut­zi­ge Paphlet lesen.

    Moni­ka Kul­mus

  2. Koschinski Ralf sagt

    Hört die Argu­men­te wes­we­gen an.
    Sind sie Rich­ter.
    „Geht raus und ver­kün­det das Evan­ge­li­um!“

    Koschin­ski Ralf

  3. Für vie­le jun­ge Men­schen, die nicht aus from­men Eltern­häu­sern, son­dern aus Sub­kul­tu­ren kom­men, ist die Volx­bi­bel eine Brü­cke zu JESUS. Wes­halb ver­schwen­det man sei­ne Zeit damit, GEGEN etwas zu kämp­fen, statt sich FÜR etwas Gutes ein­zu­set­zen?

  4. Wenn es um Got­tes Ehre geht, hat es sei­ne Rele­vanz. Und ich fürch­te, dass die über­wäl­ti­gen­de Mehr­zahl der „Volxbibel“-Leser gera­de in from­men Eltern­häu­sern zu fin­den sind.

    By the way set­zen wir uns mit die­ser Sei­te haupt­säch­lich FÜR etwas Gutes ein ;-).

Hinterlasse einen Kommentar!