Leben als Christ
Schreibe einen Kommentar

Tom Bisset: Warum jemand nicht mehr glauben kann

Nach einer klei­nen Schreib­pau­se möch­te ich mal wie­der ein Buch vor­stel­len. Es han­delt sich um ein Buch namens „War­um jemand nicht mehr glau­ben kann“. Es han­delt sich hier weni­ger um ein theo­lo­gi­sches Buch als um eine Mischung aus (religions-)soziologischer Stu­die und Erfah­rungs­be­rich­ten.

Das Buch rich­tet sich vor­nehm­lich an sol­che, die einen christ­li­chen Hin­ter­grund haben. Es befasst sich nicht so sehr mit intel­lek­tu­el­len Fra­gen, die einen Men­schen mit­un­ter auch dazu bewe­gen mögen, nicht mehr zu glau­ben, son­dern beschreibt eine Viel­falt von Erfah­run­gen, die Men­schen gemacht haben, die einst geglaubt haben oder in irgend einer Form dem Glau­ben nahe stan­den (oft auch wegen ihrer christ­li­chen Erzie­hung als Kin­der von Chris­ten). Der Autor Tom Bis­set unter­nimmt nicht den Ver­such, hier theo­lo­gi­sche Erklä­run­gen zu lie­fern (hier gibt es ja auch mit­un­ter hit­zi­ge Debat­ten), son­dern beschreibt, was Men­schen dazu bewe­gen mag, sich von dem Glau­ben zu ent­fer­nen, zu dem sie sich einst frei­wil­lig oder auch eher unfrei­wil­lig bekannt haben.

…wei­ter­le­sen auf www.unwisesheep.org

Hinterlasse einen Kommentar!