Alle Artikel mit dem Schlagwort: cbuch

Buch zur Woche: Gottes zuverlässige Urkunde

Eine Software 2.0 ist eine überarbeitete und weiterentwickelte Version einer Software 1.0. Die alte Software hat dann ihren Dienst getan und ist bald nur noch Geschichte. So könnte man meinen, das Neue Testament wäre eine Revidierung des Alten Testaments. Das Neue Testament würde das Alte Testament ersetzen. Bibelleser wissen jedoch, dass das mitnichten der Fall ist. Rudolf Möckel zeigt in der Neuauflage des Buches „Gottes zuverlässige Urkunde“ auf, was jeder (zumindest Christ) über die Glaubwürdigkeit des Alten Testaments wissen sollte. Der Autor legt die Glaubwürdigkeit des Alten Testaments dar. Er beschreibt die Entstehung des AT, gibt aufschlussreiche Einblicke in die Geschichte Gottes mit seinem Volk Israel und einen Überblick über den Aufbau und Zusammenhang der alttestamentlichen Bücher. Das Buch ist in Kooperation von der Christlichen Verlagsgesellschaft mbH und Bibelbund e.V. erschienen. Das Taschenbuch hat 224 Seiten und macht 7,90 EUR. Bei www.cb-buchshop.de oder www.cbuch.de zu haben.

Aktion: Gratis-Buch gegen Rezension

Betanien-Verlag hat im Zeitraum vom 23.08.11 bis 15.09.11  eine tolle Aktion gestartet: Gratis-Buch gegen Rezension. Jeder, der bis dato eine gute Rezension von mindestens 1000 Anschlägen als Kommentar hinterlässt, bekommt als Belohnung das Buch Mit Ausharren laufen. Um das Ganze etwas interessanter zu gestalten, wird „feste Speise“ bewertet. Rubrik für Rezensionen: Kommentare. Man sollte die Bücher also kennen. Um eine Rezension abzugeben, wird die Option „Ihre Meinung“ unter dem jeweiligen Buch verwendet. Anschließend wird der Betanien-Verlag per Mail benachrichtigt (info@betanien.de) und die Adresse für den Versand des Buches mit angegeben. Plagiate werden in diesem Fall zwar nicht strafrechtlich verfolgt, jedoch auch nicht belohnt. Eine gute Gelegenheit sich ein schönes Buch zu verdienen!

Timotheus Magazin

Christliche Zeitschriften haben es zumindest in den USA seit Beginn der Finanzkrise besonders schwer. Das führende Zeitschriftenhaus Christianity Today musste gleich mehrere Zeitschriften einstellen. Ganz anders scheint es im deutschsprachigem Raum auszusehen. Hier gab es in den vergangenen Jahren eine Fülle an neuen Zeitschriften. Faszination Bibel, Lebenslust, respect – alles neue Magazine die um Leser und vor allem Abonnenten werben. Als junger Mensch sucht man natürlich nach etwas ganz Speziellem. Ein paar Zeitschriften gibt es schon auf dem christlichen Markt. Die modernevangelikale „dran“ und gleich drei Zeitschriften aus dem Umfeld der Brüdergemeinden: „komm!“, „folge mir nach“ und „fest und treu“.