Andachtsbücher, Biblische Lehre
Schreibe einen Kommentar

Sproul: Glauben von A-Z

102 biblische Begriffe einfach erklärt!

79_0In den letz­ten Wochen wur­de ich auf ein inter­es­san­tes Buch auf­merk­sam, wel­ches ich hier kurz vor­stel­len möch­te.

In 102 Kapi­teln gibt Sproul eine Ein­füh­rung in sys­te­ma­ti­sche Theo­lo­gie, wel­che sich beson­ders an Lai­en rich­ten will. Vor allem die Ein­füh­rung macht deut­lich, wie wich­tig ein Schrift­stu­di­um für jeden Chris­ten ist:

Es gibt vie­le Hil­fen für die täg­li­che Bibel­le­se. Die, die ihre Bibel täg­lich fünf­zehn bis drei­ßig Minu­ten lesen, sind in der Min­der­heit. Doch sicher­lich sind fünf­zehn Minu­ten Bibel­le­sen pro Tag bes­ser als gar nicht Lesen. Das Pro­blem taucht dann auf, wenn wir den­ken wir könn­ten die Tie­fen der Hei­li­gen Schrift durch eine fünf­zehn- bis drei­ßig­mi­nü­ti­ge Bibel­le­se pro Tag ergrün­den. Nur weni­ge Wis­sen­schaf­ten könn­ten durch solch eine kur­ze Auf­merk­sam­keit gemeis­tert wer­den. (S. 20)

Mir scheint, dass gera­de das ein Pro­blem unse­rer Tage ist. Eine per­sön­li­che „Stil­le Zeit“ von 15 Minu­ten Dau­er wird von vie­len als aus­rei­chend emp­fun­den, und manch einer fühlt sich zum Refor­ma­tor beru­fen, nach­dem er ein­mal die Bibel durch­ge­le­sen hat.

Die­ses Buch möch­te den Chris­ten neu­gie­rig dar­auf machen, wel­che The­men es in der Bibel zu erfor­schen gibt, und gibt in kur­zen Kapi­teln eine Über­sicht über mög­li­che Aus­le­gungs­va­ri­an­ten zu ver­schie­de­nen The­men und auch eini­ge kir­chen­ge­schicht­li­che Dis­kus­sio­nen. Als ein typisch refor­ma­to­ri­sches Werk wird vor allem viel Wert auf das Wesen, die Eigen­schaf­ten, das Werk Got­tes Wert gelegt. Erst ab Kapi­tel 44 wer­den „prak­ti­sche­re“ (oder bes­ser „mensch­li­che­re“ Din­ge ange­spro­chen, wie Buße, Glau­be, frei­er Wil­le, Sün­de, Satan, Tau­fe, Hoff­nung, Ehe, Him­mel und Höl­le. Sehr gut gelun­gen fand ich die Dar­stel­lung  zur Prä­de­sti­na­ti­on und Ver­wer­fung und zum Abend­mahl.

Mei­ne Frau und ich lesen regel­mä­ßig ein Kapi­tel in dem Buch und nut­zen das Gele­se­ne zur Gesprächs­grund­la­ge. Die Zusam­men­fas­sung und zahl­rei­che Schau­bil­der emp­fin­den wir hier­bei als hilf­reich. Manch­mal scheint jedoch die Wort­wahl schon zu wis­sen­schaft­lich und kom­pli­ziert zu sein, da Sproul nicht an Fremd­wör­tern spart, obwohl er sie jedes­mal defi­niert.

Wie Sproul fest­stellt, ist jeder Christ ein Theo­lo­ge und wird sich eine Mei­nung bil­den ob er will oder nicht. Was hin­dert uns also dar­an, gute Theo­lo­gen zu wer­den?

Titel: Glau­ben von A-Z
Unter­ti­tel: 102 bibli­sche Begrif­fe ein­fach erklärt!
Autor: Robert Charles Sproul
Bin­dung: Hard­co­ver
Sei­ten: 352
Maße: 14 x 21 cm
Auf­la­ge: 3. Auf­la­ge 2011
ISBN: 978−3−935188−54−8
Ver­lag: 3L-Ver­lag
erhält­lich bei: 3L-Ver­lag, Lese­pro­be hier

Hinterlasse einen Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.