Kinderliteratur, Rezensionen
Schreibe einen Kommentar

Tipp: Die Kramerskinder

Christliche Kinderheftserie

Womög­lich inspi­riert durch die erfolg­rei­che Kin­der­heft­rei­he „In der Wald­stra­ße“ (Samen­korn Ver­lag), hat der Ver­lag Frie­dens­stim­me eben­falls eine eige­ne Rei­he gestar­tet: „Die Kramer­s­kin­der“.

Zur Fami­lie Kra­mer gehö­ren: Mama und Papa

Eli­as ist 12 Jah­re alt. Er bas­telt ger­ne mit Holz und hilft Papa oft im Gar­ten.

Phil­ipp ist 10 Jah­re alt. Span­nen­de Bücher sind sei­ne Lieb­lings­be­schäf­ti­gung.

Melis­sa ist 7 Jah­re alt und geht in die zwei­te Klas­se. Sie mag kochen und malen.

Bet­ty ist mit ihren 5 Jah­ren schon eine klei­ne Haus­frau. Sie liebt es, ihre Pup­pen zu ver­sor­gen.

Seit 2015 erschei­nen regel­mä­ßig neue Hef­te in denen die Fami­lie gemein­sam gewöhn­li­che und beson­de­re Erleb­nis­se ver­le­ben. Beim Lesen und Betrach­ten der Hef­te fällt das betont kon­ser­va­tiv-christ­li­che Welt­bild auf.

Dass zeigt sich zum Bei­spiel dar­in, dass die Mäd­chen und Jun­gen Auf­ga­ben gemäß ihrer gott­ge­ge­be­nen und natür­li­chen geschlech­ter­spe­zi­fi­schen Rol­le ein­neh­men. Die Mäd­chen hal­ten sich viel bei Mut­ter und Groß­mut­ter in der Küche auf, die Jun­gen unter­neh­men beson­ders viel mit Vater und Groß­va­ter. Eine wohl­tu­en­de Alter­na­ti­ve für gen­der­ver­seuch­te und radi­kal­fe­mi­nis­ti­sche säku­la­re Kin­der­bü­cher :-).

Jedes Heft hat 36 Sei­ten und kos­tet 1,70 EUR. Bis­her sind 10 Hef­te erschie­nen.

Hinterlasse einen Kommentar!