Interviews, Verlagswelt
Schreibe einen Kommentar

„Ein Mann des Glaubens“: Friedrich Hänssler wird 85

Er ist einer der bekann­tes­ten und ein­fluss­reichs­ten christ­li­chen Ver­le­ger in Deutsch­land. Im Lau­fe sei­nes lan­gen Lebens hat er maß­geb­lich dazu bei­ge­tra­gen, dass unzäh­li­ge Men­schen inspi­riert, auf Jesus Chris­tus hin­ge­wie­sen und posi­tiv geprägt wur­den. Am kom­men­den Diens­tag wird Fried­rich Hänssler 85 Jah­re alt.

„Ich wur­de damals prak­tisch ohne mei­nen Wil­len und Wunsch in die Ver­lags­ar­beit hin­ein­ge­scho­ben“, erin­nert sich Hänssler im Gespräch mit pro. Damals, das war 1950, als er in den Hänssler-Ver­lag ein­trat, den sein Vater 1919 gegrün­det hat­te. „Ich habe da mit­ge­ar­bei­tet, weil ich kei­ne ande­re Chan­ce hat­te. Nach einer Tuber­ku­lo­se­er­kran­kung konn­te ich zunächst nur eine Stun­de am Tag arbei­ten.“ Ob es ihm dann irgend­wann Spaß gemacht habe, im Ver­lag mit­zu­wir­ken? „Spaß war nicht die Fra­ge“, ant­wor­tet Hänssler ernst. „Die Fra­ge war mehr, dass man die Auf­ga­be gese­hen hat. Die Auf­ga­be muss­te getan wer­den.“ Im Lau­fe sei­nes Lebens hat er vie­le Auf­ga­ben gese­hen – und getan.

…wei­ter­le­sen auf www.pro-medienmagazin.de

Hinterlasse einen Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.