Blognews
Schreibe einen Kommentar

Blognews 17/12/2021
Interview mit H.W. Deppe | Bibellesebund | Überrascht von Furcht

Nimm und lies - Blognews

1. Inter­view mit mei­nem Arbeit­ge­ber Hans-Wer­ner Dep­pe vom Beta­ni­en Ver­lag. „Wir müs­sen wie­der dahin kom­men, das Lesen wie­der wert­zu­schät­zen. Wenn man bedenkt, wodurch Män­ner Got­tes in ihrem Glau­ben geprägt wor­den sind, waren Bücher immer sehr hilf­reich. Das muss bei­be­hal­ten wer­den, ansons­ten wer­den wir in einem ober­fläch­li­chen und arm­se­li­gen Glau­ben lan­den und viel­leicht auch vom ech­ten Glau­ben abdriften.“

2. Neu­er Slo­gan beim Bibel­le­se­bund. Frü­he­rer Slo­gan hieß „Die Bibel lesen“. Neu­er­dings heißt das Mot­to „Die Bibel erle­ben“.  Auch wenn es zeit­ge­mäß ist, auf Erleb­nis­se auch in Glau­bens­din­gen zu setz­ten, scheint mir die­ser Wech­sel ungüns­tig und auch nicht ziel­füh­rend zu sein. Die Bibel wird immer ein Buch blei­ben, wel­ches man sich lesend oder hörend erar­bei­ten muss. Das ist nicht ein­fach, aber sicher der nach­hal­ti­ge­re Weg als Erleb­nis­se es sein kön­nen.  IDEA, Aus­ga­be für die Schweiz 49.2021

3. Neu­erschei­nung von Natha: Über­rascht von Furcht. Die­ses Buch sorgt für Auf­se­hen. Es stieg inner­halb von weni­gen Stun­den zum Ama­zon-Best­sel­ler. Ich habe das Buch mit sehr gro­ßem Gewinn gele­sen. Eine Rezen­si­on wird sicher fol­gen. Aber schon jetzt sei es herz­lich emp­foh­len. Ich hoff­te, dass es sprach­lich ein­fa­cher zugäng­lich sei. Und wenn du viel­leicht mit­ten­drin ste­cken geblie­ben bist, möch­te ich dir Mut machen. Die letz­ten Sei­ten wer­den Dich über­ra­schen, ver­än­dern und zu Trä­nen rühren.

Kategorie: Blognews

von

NIMM UND LIES - dieser Aufforderung möchte ich selbst nachkommen und andere dazu motivieren und anleiten. NIMM UND LIES zuerst die Bibel und dann gute christliche Literatur. Denn beim Lesen lässt sich vortrefflich denken (nach Leo Tolstoi). Ich lebe mit meiner Frau und unseren fünf Kindern in Baden-Württemberg.

Hinterlasse einen Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.