Alle Artikel mit dem Schlagwort: Ulrich Eggers

Faszination Bibel III

Unter der Rubrik „Bibelerfahrung“ bietet die Zeitschrift „Faszination Bibel“ ein aufschlussreiches Redaktionsgespräch. Dieser Teil der Zeitschrift hat mich besonders traurig und besorgt gemacht. 4. Muss ich die Bibel lieben lernen Grundsätzlich ist es gut wenn wir ehrlich sagen, wie es bei uns mit dem Bibellesen ausschaut. Es bringt nichts, sich etwas vorzumachen. Aber es ist fatal, wenn Personen, die eine Vorbildfunktion haben, ehrlich äußern, dass sie selten in der Bibel lesen. Es ist fatal, weil sie sich selbst damit schaden und auch öffentlich den Eindruck erwecken (wollen), dass man auch ganz gut ohne Bibellesen auskommen kann.

Faszination Bibel I

Es war (fast nur) reine Neugier, die mich veranlasste die neue Zeitschrift Faszination Bibel zu bestellen. Fast nur Neugier, weil ich insgeheim hoffte, eine Zeitschrift gefunden zu haben, die mich im beim Bibellesen unterstützt und in der ich gleichzeitig Material für die Jugendarbeit finde. Ich hoffte insgeheim, weil mich von den wenigen Zeitschriften, die ich bisher aus dem Bundes-Verlag gesehen und gelesen habe, noch keine richtig überzeugt hat. Andrerseits ist ja auch bekannt, dass der Verlagsleiter Ulrich Eggers eher zur Jesus-Treue neigt als zur Bibel-Treue. Die ganze Debatte, die er zu diesen zwei Begriffen angestoßen hat, so war meine Vermutung, wird sich auch in dieser Zeitschrift niederschlagen – und zwar eher zur Jesus-Treue auf Kosten der Bibel-Treue. Aber ich hoffte. Und die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Wie auch immer. Ich habe mich erwartungsvoll an die Lektüre der ersten Ausgabe von Faszination Bibel gemacht. Im Folgenden möchte ich meine Eindrücke zu dieser Zeitschrift weitergeben.