Alle Artikel mit dem Schlagwort: Lutherjahr

Wie Gott einen Reformator beruft

  Wenn mir der Herr in seinem Wort begegnet, Wenn ich die großen Gnadentaten seh, Wie er das Volk des Eigentums gesegnet. Wie er’s geliebt, begnadigt je und je, Dann jauchzt mein Herz dir, großer Herrscher zu Wie groß bist du, wie groß bist du! Dann jauchzt mein Herz dir, großer Herrscher zu Wie groß bist du, wie groß bist du! Carl Gustaf Boberg Als der schwedische Pastor Carl Gustaf Boberg (1859-1940) auf einem Spaziergang war, brach jählings ein Gewitter los, begleitet von heftigen Winden und Donnergrollen. Nachdem sich das Gewitter gelegt hatte und Ruhe eingekehrt war, hörte Boberg in der Ferne die Glocken seiner Kirche läuten. Die Worte „Wie groß bist Du“ wurden in sein Herz gelegt, und daraus entstand das Lied Du großer Gott, wenn ich die Welt betrachte. Gott benutzte ein Unwetter, um das Herz eines Pastors zu bewegen, ein Kirchenlied zu dichten, das bis heute gesungen wird. Dass Gustaf Boberg die Botschaft des Evangeliums der Gnade im Herzen er- und begriffen hatte, beweisen seine Worte: „Wenn mir der Herr in seinem …