Alle Artikel mit dem Schlagwort: Gilbert Keith Chesterton

Gilbert K. Chesterton für eine neue Generation (Christliche Denker, Band 5)

Einführung in Leben und Werk

Gil­bert K. Ches­ter­ton hat nicht nur Sir Arthur Con­an Doyle beim Schrei­ben von „Sher­lock Hol­mes“ inspi­riert. Auch der bri­ti­sche Lite­rat C. S. Lewis wur­de wesent­lich durch sein Werk beein­flusst, beson­ders durch sein Werk „Der unsterb­li­che Mensch“. Er ver­fass­te in atem­be­rau­ben­der Geschwin­dig­keit Arti­kel, Essays, Fan­­ta­­sy-Roma­­ne, Thea­ter­stü­cke und Sach­bü­cher. Oft trat er als Red­ner und – noch […]

Der Mann, der Donnerstag war — Eine Nachtmahr

von Gilbert Keith Chesterton

Gil­bert K. Ches­ter­ton. Der Mann, der Don­ners­tag war. Eine Nacht­mahr. Ca. 176 Sei­ten. Kos­ten­lo­ser Down­load (Kin­d­­le-For­­mat.) Polit­sa­ti­re im Alb­traum­for­mat Ches­ter­ton ist im deut­schen Sprach­raum vor allem wegen sei­ner Detek­tiv­ge­schich­ten von Pater Brown bekannt gewor­den. Fast eben­so berühmt ist sein Buch „Der Mann, der Don­ners­tag war“. Es han­delt sich um eine Polit­sa­ti­re, in die schwüls­ti­gen Beschrei­bun­gen eines […]

Ketzer: Ein Plädoyer gegen die Gleichgültigkeit

von Gilbert Keith Chesterton

Gil­bert Keith Ches­ter­ton. Ket­zer. Ein Plä­doy­er gegen die Gleich­gül­tig­keit. Insel: Ber­lin, 2012. 263 Sei­ten. Euro 9,99. Das Inter­es­se am Buch … befiel mich unmit­tel­bar nach der Lek­tü­re der Pater Brown-Geschich­­ten. Wenn ich Ches­ter­ton lese, beschleicht mich ein Hei­mat­ge­fühl. Die­ses ist schwie­rig zu beschrei­ben, es ist eine Mischung aus Wohl­ge­fühl und Ver­traut­heit, Anre­gung und Irri­ta­ti­on. Wie […]