Alle Artikel mit dem Schlagwort: Gelesene Bücher 2017

Rückblick 2017: Mein Jahr in Büchern

Das Jahr 2017 been­de ich mit einer über­sicht­li­chen Zahl gele­se­ner Bücher. Es gab Jah­re, in denen ich weit mehr Bücher las, manch­mal auch weni­ger. Die bespro­che­nen Bücher habe ich hier ver­linkt. Groß­ma­ma packt aus — ein bio­gra­fi­scher Roman — emp­fand ich als Zeit­ver­schwen­dung und habe es irgend­wann abge­bro­chen. Beson­ders gern habe ich Im Ein­satz für Jesus, Pas­tor Wil­helm Busch von Ulrich Par­zany gele­sen. Ach­tung: Freu­den­räu­ber, Tho­mas Lan­ge Das Brot der frü­hen Jah­re, Hein­rich Böll Die Arche Noah — Mythos oder Wahr­heit?, Dr. Ste­fan Drüe­ke Du Deutsch?, Bernt Engel­mann Elon Musk: Wie Elon Musk die Welt ver­än­dert — Die Bio­gra­fie, A. Van­ce, E. Musk Gedan­ken über den Ehe­all­tag, John Grant Gedan­ken über die Ehe, John Grant Gott leben – „Leh­re trennt, Lie­be eint“?, Bene­dikt Peters Groß­ma­ma packt aus, Ire­ne Dische Im Ein­satz für Jesus, Pas­tor Wil­helm Busch, Ulrich Par­zany Ken­nen Sie Höm­pel?, Wil­helm Busch Luther für Eili­ge, Fabi­an Vogt Näher am Ori­gi­nal?, Karl-Heinz Van­hei­den Nein, wir schaf­fen das nicht!, Tors­ten Hein­rich Was ler­nen unse­re Kin­der?, Axel Volk Zer­stö­re­ri­sches Wachs­tum, Rudolf Eberts­häu­ser Für das Jahr 2018 wer­de ich struk­tu­rier­ter beim Lesen vor­zu­ge­hen. Geplant sind eini­ge The­men­schwer­punk­te, mit denen ich mich beschäf­ti­gen will. Aktuell …