Alle Artikel mit dem Schlagwort: Armin Sierszyn

Armin Sieszyn: 2000 Jahre Kirchengeschichte

Man kann die Geschich­te der Chris­ten­heit aus zwei ver­schie­de­nen Per­spek­ti­ven betrach­ten. Blickt man nur ober­fläch­lich, so könn­te man von Nega­tiv­erleb­nis­sen erdrückt wer­den. Die Geschich­te der Kir­che ist vol­ler Mord, Inqui­si­ti­on und Ver­fol­gung Anders­gläu­bi­ger und Anders­den­ken­der. Auch an Fehl­gän­gen, eigen­ar­ti­gen Inter­pre­ta­tio­nen und frag­wür­di­ger Moral fehlt es nicht. Aber wie gesagt, die­ses Bild ent­steht nur dann, wenn man ober­fläch­lich auf den Weg der Kin­der Got­tes sieht. Denn in Wirk­lich­keit ist wah­re Kir­chen­ge­schich­te eine Bestä­ti­gung der Ver­hei­ßung Got­tes, dass kei­ne irdi­sche noch teuf­li­sche Gewalt die Gemein­de über­win­den kann. Armin Sier­szyn gelingt es, genau die­se Wirk­lich­keit der Gemein­de Got­tes in sei­nem Werk aufzuzeigen.