Andachtsbücher, Bibeln, Kinderliteratur
Schreibe einen Kommentar

Gottes einzigartige Geschichte

von David Helm

289_0Vol­ler Span­nung erwar­te­ten wir die neue Kin­der-Bil­der-Bibel Got­tes ein­zig­ar­ti­ge Geschich­te. Die ers­te wich­ti­ge Hand­lung bei einem neu­en Buch ist die Wert­schät­zung durch die Eltern. Ich stell­te es in der Fami­lie vor und drück­te mei­ne Freu­de dar­über aus. Damit bekommt die Bibel einen ande­ren Platz, als wenn ich sie ein­fach an einem Ort hin­ge­legt hät­te. Nach dem Abend­essen liess ich das Buch von mei­nem Vier­jäh­ri­gen holen. Ich las die Schöp­fungs- und die Sün­den­fall­ge­schich­te vor. Du siehst nach eini­gen Sei­ten, ob ein Buch bei den Kin­dern Auf­merk­sam­keit erregt. Die­sen ers­ten Test hat die Kin­der­bi­bel bestan­den! Auch mein knapp Drei­jäh­ri­ger hör­te atem­los zu. Er war vor allem von den Bil­dern ange­zo­gen. “Die Schlan­ge”, “ver­ste­cken” – das waren zwei ein­drück­li­che Bil­der im Bericht des Sün­den­falls.

In den nächs­ten Tagen liess ich mei­nen Sie­ben­jäh­ri­gen die Geschich­ten lesen. Ich hör­te ihm zu, wie er sie halb­laut für sich durch­las. Das zeigt mir, ob der Satz­bau auch für Lese­an­fän­ger geeig­net ist. Auch hier kann ich Posi­ti­ves berich­ten, muss aller­dings hin­zu­fü­gen, dass wir unse­re Kin­der zu Hau­se unter­rich­ten. Das bedeu­tet, dass unse­re Kin­der täg­lich vie­le Sei­ten aus meh­re­ren Büchern lesen. Eine ande­re Ange­wohn­heit beob­ach­te­te ich: Ein Bub schnappt sich die Bibel und blät­tert sich durch das gan­ze Buch. Über­all dort, wo sie die Geschich­te ohne Lesen wie­der erkann­ten, rie­fen sie kurz aus: “Das ken­ne ich schon.” Die Geschich­te von David und Goli­ath erkann­ten sie nicht sofort. Wes­halb? Weil sie einen ande­ren Titel trug. Und wo war die Geschich­te vom barm­her­zi­gen Sama­ri­ter? Sie fehlt. Mein Juni­or kommt zum Schluss: ”Die­se Bibel ist anders.”

Genau! Die­se Bibel folgt nicht dem übli­chen Mus­ter, eini­ge bevor­zug­te Geschich­ten mit etwas ande­ren Bil­dern aus­zu­stat­ten und sie dann anein­an­der zu rei­hen. Es geht um Got­tes ein­zig­ar­ti­ge Geschich­te – sei­ne Heils­ge­schich­te. Das bedeu­tet: Im Sub­jekt der Sät­ze taucht oft nicht der Mensch auf, son­dern Gott. Es geht um ihn und sein Wort. Das ist unge­wöhn­lich. Wer die Geschich­ten auf­merk­sam liest, ent­deckt: Das Evan­ge­li­um ist in jeder Geschich­te prä­sent. Die Geschich­te vom Sün­den­fall endet bei­spiels­wei­se mit dem Pro­to­evan­ge­li­um aus 1. Mose 3,15. Es wird ein Mann kom­men, der die Schlan­ge über­win­den wird. Noahs Geschich­te endet mit einem Fazit über Segen und Fluch.

Ich emp­feh­le die Anschaf­fung gera­de aus die­sem Grund: Lasst uns begin­nen, in den Fami­li­en die Geschich­te der Bibel als zusam­men­hän­gen­des Gan­zes zu lesen. Es geht nicht um Moral­leh­re, son­dern um die Gute Bot­schaft von der ers­ten bis zur letz­ten Sei­te.

Han­ni­el Stre­bel, www.hanniel.ch

Titel: Got­tes ein­zig­ar­ti­ge Geschich­te — Kin­der-Bil­der-Bibel
Unter­ti­tel: Wie kann ich Kin­dern Got­tes Geschich­te vor­stel­len?
Autor: David Helm
Sei­ten: 448
For­mat: 24 x 24 cm
Ein­band: Hard­co­ver
Jahr: 2013
Ver­lag: 3L Ver­lag
ISBN: 978−3−943440−94−2
Preis: 24,90 EUR
Lese­pro­be: 3L Ver­lag
erhält­lich bei: 3L Ver­lag, cvbh.de

Hinterlasse einen Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.