Alle Artikel mit dem Schlagwort: Schöpfer-Schöpfung_Unterscheidung

Unterscheidung von Schöpfung und Schöpfer in den Psalmen

In sei­nen „Reflec­tions on the Psalms“, schreibt C.S ein Buch „als Ama­teur für ande­re und spricht sowohl über die Schwie­rig­kei­ten wie über die gewon­nen Erkennt­nis­se, die er beim Lesen der Psal­men gehabt hat“ (S.2, eige­ne Über­set­zung). Dabei schreckt Lewis nicht vor den Pro­ble­ma­ti­schen The­men wie den Rachep­sal­men zurück, ja sor­tiert die Kapi­tel sei­nes Werks sogar nach „der Anstö­ßig­keit“ der The­men und stellt die schwie­ri­gen Kapi­tel an den Anfang. In Kapi­tel 9 über die Bedeu­tung der Natur/Schöpfung in den Psal­men, bin ich auf die­se wich­ti­ge Beob­ach­tung gesto­ßen (Eige­ne Über­set­zung): „Die Juden glaub­ten, wie wir alle wis­sen, an einen Gott, der Him­mel und Erde geschaf­fen hat. Natur und Gott waren ver­schie­den; der eine hat­te den ande­ren geschaf­fen; der eine herrsch­te und der ande­re gehorch­te. Dies, sage ich, wis­sen wir alle. Den­noch ent­geht uns die Bedeu­tung die­ser Aus­sa­ge (…).Zunächst ein­mal ist es für uns eine Plat­ti­tü­de. Wir neh­men sie als selbst­ver­ständ­lich hin. In der Tat ver­mu­te ich, dass vie­le Men­schen davon aus­ge­hen, dass allen Reli­gio­nen eine kla­re Schöp­fungs­leh­re zugrun­de liegt: dass im Hei­den­tum die Göt­ter oder einer der Götter …