Alle Artikel mit dem Schlagwort: Mutter werden

Buchvorstellung: … und plötzlich heißt du Mama

Ein Buch für Müt­ter… — Für man­che Frau­en mag das ein gro­ßer Wider­spruch sein. Frau­en, die gera­de ein Kind gebo­ren haben, haben oft kaum Zeit für sich selbst. Sie haben seid der klei­ne Neu­an­kömm­ling da ist noch kei­ne Nacht durch­ge­schla­fen, kei­ne Zeit für sich selbst und den Mann, und dann sol­len sie noch ein Buch lesen! Kei­ne Fra­ge, Rat­schlä­ge brau­chen sie jetzt. Denn oft wis­sen sie nicht was sie tun sol­len. Zum Bei­spiel wenn das Baby gewi­ckelt, gestillt und schön ein­ge­packt ist und trotz­dem schreit, als ob es der unglück­lichs­te Mensch der Welt sei. Die­ses Buch ist kein Nach­schla­ge­werk, in dem Rezep­te drin ste­hen, die bei jedem Kind zu 100% wir­ken. Aber die­ses Buch will viel mehr geben. Es möch­te den frisch geba­cke­nen Müt­tern viel Mut machen und zei­gen, wie wun­der­bar es ist ein Kind zu haben, es zu lie­ben und zu ver­sor­gen. Außer­dem zeigt es wie sie trotz vol­lem Zeit­plan noch Zeit für Gott fin­den kön­nen. Zum Schluss gehen die Autorin­nen auf die Bezie­hung der Frau zu ihrem Mann ein, denn die­ser wich­ti­ge Aspekt darf trotz Kind auch …