Alle Artikel mit dem Schlagwort: Helmut Egelkraut

Tipp: Helmuth Egelkraut: Das Alte Testament

Ich bin Edu­ard zu gro­ßem Dank ver­pflich­tet, dass er mich auf die­ses Buch auf­merk­sam gemacht hat. Nach­dem ich J. Gres­ham Machens Buch „New Tes­ta­ment: An Intro­duc­tion to its Histo­ry and Lite­ra­tu­re“ gele­sen habe und durch das­sel­be deut­lich in der Schrift­er­kennt­nis gewach­sen bin, war ich auf der Suche nach einem ähn­li­chen Werk für das Alte Tes­ta­ment. Mit die­sem Buch ist mei­ne Suche vor­erst been­det. War­um Ein­füh­run­gen in die Bibel? Ist die Bibel etwa nicht klar ver­ständ­lich? In den ers­ten Glau­bens­jah­ren scheu­te ich mich vor der­ar­ti­gen Büchern. Heu­te schät­ze ich sie mehr als einen ent­spre­chen­den Kom­men­tar. Hat man z. B. Anlie­gen und The­ma eines Brie­fes aus­ge­ar­bei­tet, bekommt man schnel­ler Zugang zu einer deut­li­chen Anwen­dung des­sel­ben. Hier im Blog haben wir mehr­mals zur sys­te­ma­ti­scher Theo­lo­gie auf­ge­ru­fen. Der ers­te Schritt zu einer sol­chen ist eine sau­be­re Bibel­kun­de. Was ist das Anlie­gen der Bibel, wie wird der rote Faden erar­bei­tet etc.? Am bes­ten arbei­tet man mit sol­chen Büchern und mit einem zusätz­li­chen Notiz­buch und erstellt über jedes Bibel­buch eine Über­sicht. Egel­kraut ver­ein­facht einem die­se Auf­ga­be, indem jedes ein­zel­ne Kapi­tel (zu jedem …