Alle Artikel mit dem Schlagwort: echte Bekehrung

Buchrezension: Sind religiöse Gefühle zuverlässige Anzeichen für wahren Glauben?

Die­ser Klas­si­ker wur­de vor fast 270 Jah­ren von einem Mann geschrie­ben, der bis heu­te in Ame­ri­ka als einer der größ­ten Phi­lo­so­phen und Theo­lo­gen geach­tet wird. Gleich­zei­tig ist er unter den Chris­ten als Erwe­ckungs­pre­di­ger an der Sei­te von Geor­ge White­field bekannt. Edwards hat die „Gro­ße Erwe­ckung“ in Ame­ri­ka mit­er­lebt – mit all den posi­ti­ven, aber auch den nega­ti­ven Begleit­um­stän­den wie z.B. ober­fläch­li­che Begeis­te­rung, Eksta­se, kör­per­li­chen, see­li­schen und geist­li­chen Ent­glei­sun­gen. Sei­ne Nüch­tern­heit und sei­ne schar­fe, geist­li­che Beob­ach­tungs­ga­be führ­ten dazu, dass er die­ses Buch schrieb, in dem er sei­ne Ein­drü­cke ana­ly­siert und mit der Bibel ver­gleicht, um den Erweck­ten damals wie heu­te eine Hil­fe zu bie­ten, mensch­li­che Begeis­te­rung von geist­li­cher Fröm­mig­keit zu unter­schei­den. Die­ses wich­ti­ge Werk, das – soweit wir wis­sen – nun zum ers­ten Mal in deut­scher Spra­che erschie­nen ist, zeigt, wel­che Emo­tio­nen und Ver­hal­tens­wei­sen bei „Erweck­ten“ nur flei­sch­­lich- reli­gi­ös und damit ungeist­lich sind – im Gegen­satz zu den Emo­tio­nen und Früch­ten, die der Geist Got­tes im Leben Wie­der­ge­bo­re­ner bewirkt.