Alle Artikel mit dem Schlagwort: Dr. Fritz May

Tipp: Von Saba nach Zion (Dr. Fritz May)

Im Mai 1991 geschah eines der größ­ten Wun­der in der Geschich­te des Vol­kes und Staa­tes Isra­el: In einer dra­ma­ti­schen Ret­tungs­ak­ti­on brach­ten 36 israe­li­sche Flug­zeu­ge inner­halb von 36 Stun­den 14.800 schwar­ze Kin­der Salo­mos (falaschas) aus dem afri­ka­ni­schen Hun­­­ger- und Bür­ger­kriegs­land Äthio­pi­en, nach »Zion, Jeru­sa­lems Land«. Ihre Heim­kehr wur­de unter dem Code-Wort »Ope­ra­ti­on Salo­mo« gene­ral­stabs­mä­ßig geplant und durch­ge­führt. Vie­le nann­ten sie »ein Werk Got­tes«. Jah­re zuvor konn­ten bereits bei ähn­li­chen Aktio­nen Tau­sen­de von äthio­pi­schen Juden geret­tet wer­den. Der theo­lo­gi­sche Publi­zist Fritz May, einer der bes­ten Isra­el-Ken­­ner, schil­dert in die­sem inter­es­san­ten und span­nend geschrie­be­nen Bericht Vor­ge­schich­te, Ablauf und Hin­ter­grün­de der spek­ta­ku­lä­ren Ereig­nis­se. Zugleich macht er den Leser mit der fas­zi­nie­ren­den Geschich­te eines 3000 Jah­re alten jüdi­schen Volks­stam­mes im Land des »Löwen von Juda« bekannt, der lan­ge ver­schol­len und ver­ges­sen war und nun nach Zion heim­kehr­te. Fol­gen Ver­lag, als eBook 3,99 EUR, ePub/Mobi, erhält­lich bei: ceBooks.de

Tipp: Aufbruch im Heiligen Land (Dr. Fritz May)

Seit eini­ger Zeit steht eine bis­her weit­hin unbe­kann­te jüdi­sche Min­der­heit in den Schlag­zei­len der israe­li­schen Medi­en und im Mit­tel­punkt des Inter­es­ses von Juden und Chris­ten: Sie nen­nen sich „Mes­sia­ni­sche Juden“. Wer sind die­se neu­en Juden, die als die „vier­te reli­giö­se Kraft Isra­els“ bezeich­net wer­den und die ihren Ursprung auf die Urge­mein­de in Jeru­sa­lem zurück­füh­ren? Was glau­ben sie? Wie leben sie? Wie hal­ten sie es mit ihrem mes­sia­ni­schen Zeug­nis? Wie ste­hen sie zum Juden­tum und zum Volk, Staat und Land Isra­el? Sind sie dem Juden­tum oder dem Chris­ten­tum zuzu­rech­nen? Wel­che gesell­schaft­li­chen Schwie­rig­kei­ten haben sie? Und was kön­nen Chris­ten für sie tun? Fol­gen Ver­lag, als eBook 4,99 EUR, ePub/Mobi, erhält­lich bei: ceBooks.de