Alle Artikel mit dem Schlagwort: Blogger

Vorsatz für 2013: Das Web zurückerobern

Face­book, Twit­ter, Goog­le, Tumb­lr, Apple, Insta­gram, Pin­te­rest und wie sie alle hei­ßen … sie machen das Web kaputt. Wir schrei­ben, tei­len und dis­ku­tie­ren zu viel auf Sei­ten von eini­gen weni­gen Welt-Unter­­neh­­men und haben nach kur­zer Zeit kei­nen Zugriff mehr auf unse­re Gedan­ken. Ein außer­or­dent­lich guter Arti­kel dazu von John­ny Hae­us­ler auf Spreeblick.com. Heut­zu­ta­ge ver­gra­ben wir unse­re kur­zen Gedan­ken und Links in der Twi­t­­ter-Wüs­­te, unauf­find­bar nach nur weni­gen Tagen. Wir pos­ten län­ge­re Arti­kel bei G+ und kön­nen nur hof­fen, dass Goog­le den Dienst nicht irgend­wann genau­so ein­stellt wie vie­le ande­re Diens­te zuvor. Und wenn wir das tol­le Video suchen, das neu­lich jemand auf Face­book geteilt hat, dann sind wir auf­ge­schmis­sen, sobald die Face­­book-Time­­li­­ne es ver­schluckt hat. (…) Und trotz­dem ärgert es mich, dass das Web immer mehr in die Hän­de und damit auch die Will­kür von weni­gen Unter­neh­mern geht. (…) Wir kön­nen – und das geht zu aller­erst an mich selbst – wie­der mehr blog­gen, auch wenn es sich nur um einen klei­nen Link han­delt, den man pos­tet. Wir kön­nen – und das geht zu aller­erst an mich …