Alle Artikel mit dem Schlagwort: AUFATMEN

Wie deutsche Evangelikale sanft katholisiert werden

Wer als Pro­tes­tant kir­chen­ge­schicht­lich nur halb­wegs gebil­det ist, wird sich ver­dutzt die Augen gerie­ben haben: In der Aus­ga­be vom 22. August 2012 ver­öf­fent­lich­te das evan­ge­li­ka­le Blatt idea Spek­trum einen Bei­trag von Rai­ner Wäl­de. Über­schrift: „Die geist­li­chen Müt­ter Euro­pas“. Dar­in schil­dert der Pro­tes­tant Wäl­de, der mit sei­ner Frau Ilo­na eine Typ­be­ra­tung lei­tet und sich auch als Film­au­tor einen Namen gemacht hat, sei­ne Arbei­ten an sei­nem neu­en Film, der im Dezem­ber 2012 her­aus­kom­men soll. Wäl­de wird in sei­nem Film u. a. die kir­chen­ge­schicht­li­chen Rol­len von Bri­git­ta von Schwe­den, Katha­ri­na von Sie­na und The­re­sa von Ávi­la ver­ar­bei­ten. Angeb­lich haben die­se Frau­en den christ­li­chen Glau­ben in Euro­pa vor­an­ge­bracht. Das ist jeden­falls die Haupt­bot­schaft des drei­sei­ti­gen Arti­kels. Kein Wort fin­det man in dem Arti­kel davon, dass alle drei Frau­en Mys­ti­ke­rin­nen waren, die hoch­gra­dig dämo­ni­siert waren.