Alle Artikel mit dem Schlagwort: Alan Redpath

Tipp: „Der unfehlbare Weg“

„Nun gibt es noch eine Merk­wür­dig­keit, auf die ich hin­wei­sen möch­te: Trotz ihres sünd­haf­ten Lebens haben  die Chris­ten in Korinth Pau­lus in ihren Brie­fen theo­lo­gi­sche Fra­gen gestellt. Ich habe erlebt, dass Men­schen nur sehr sel­ten die eigent­li­che Wur­zel ihres Pro­blems auf­de­cken, wenn sie den Rat eines Seel­sor­gers ein­ho­len. Statt­des­sen erör­tern sie lie­ber theo­lo­gi­sche Fra­gen. Genau das war auch in Korinth der Fall.“ Die­ses Buch trägt den Unter­ti­tel „Seel­sor­ger­li­che Stu­di­en über den 1. Korin­ther­brief“.  Der Autor Alan Red­path war mir bis dato völ­lig unbe­kannt. Es han­delt sich hier­bei um einen bri­ti­schen Evan­ge­lis­ten, wel­cher in den 50er Jah­ren Pas­tor der Moo­­dy-Church in Chi­ca­go war. Die­ses Buch ist ein Teil einer gan­zen Rei­he Aus­le­gun­gen über ein­zel­ne Bücher der Bibel. Wobei es dem Autor vor allem dar­um geht, die Bedeu­tung die­ses Brie­fes  für die Gemein­de heu­te dar­zu­stel­len. Pau­lus führt die Korin­ther bei allen Fra­gen zuerst zum Kreuz Chris­ti zurück. Da müs­sen auch unse­re Fra­gen hin. Pau­lus weißt die Korin­ther in den Fra­gen zurecht, in denen wir eben­falls zurecht­ge­wie­sen wer­den sollten.