Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Zitat: Der Christen größte Kunst

Luthers Tischreden

Dok­tor Luther sprach: Wenn jemand frag­te, was doch die Chris­ten kön­nen und leh­ren? da soll man nichts ande­res ant­wor­ten, als daß man Chris­tus ken­ne und an ihn glau­be und wis­se, daß er vom Vater gesandt sei, Joh. 17. Wer das nicht kann noch lehrt oder treibt, der rüh­me sich nur kei­nen Chris­ten, ob gleich sonst jemand wis­se alles, was unter dem Him­mel geschieht, und wie Gott Him­mel und Erde geschaf­fen habe mit dem Meer und allem, was drin­nen ist, ja, daß er auch die Zehn Gebo­te wis­se und sie hal­te. In Sum­ma, wenn er gleich soviel wüß­te und ver­möch­te wie die Engel, den­noch macht sol­ches alles kei­nen Chris­ten. Dar­um sagt Gott Jer. 9, 23, 24: »Der Wei­se rüh­me sich nicht sei­ner Weis­heit, noch der Star­ke sei­ner Stär­ke, will sich aber jemand rüh­men, der rüh­me sich, daß er mich (Chris­tus) wis­se und ken­ne, daß ich der Herr bin, der Barm­her­zig­keit gibt und reicht.«

[Mar­tin Luther: Der neue Glau­be. Mar­tin Luther: Gesam­mel­te Wer­ke, S. 6098
(vgl. Luther-W Bd. 9, S. 31) © Van­den­hoeck und Ruprecht
http://www.digitale-bibliothek.de/band63.htm ]

Kategorie: Allgemein

von

Hallo, ich bin Sergej und lese vor allem Bücher aus vergangenen Zeiten und Biographien. Als Familie wohnen wir im Südschwarzwald!

Hinterlasse einen Kommentar!