Medien
Schreibe einen Kommentar

Wie eine Kinderbibel entstanden ist

"Entdecke die Bibel" vom Samenkorn Verlag

Zu Weih­nach­ten haben unse­re Kin­der von ihren Groß­el­tern eine neue Kin­der­bi­bel bekom­men. Es ist die 2-bän­di­ge Ent­de­cke die Bibel aus dem Samen­korn Ver­lag. In einer Aus­ga­be der Zeit­schrift Aqui­la hat der Ver­lag die Ent­ste­hung die­ser emp­feh­lens­wer­ten Kin­der­bi­bel ver­öf­fent­licht.

Der Wunsch eine neue Kin­der­bi­bel mit bibel­treu­en Tex­ten und schö­nen Bil­dern her­aus­zu­ge­ben, ent­stand bei den Mit­ar­bei­tern des Ver­la­ges Samen­korn und Hilfs­ko­mi­tee Aqui­la etwa vor sechs Jah­ren. Nach vie­len Über­le­gun­gen, Pla­nung und Gebet began­nen wir damals zögernd mit der Arbeit. Das Buch soll­te 365 bibli­sche Geschich­ten, dazu pas­sen­de Bil­der und Fra­gen zu den Geschich­ten ent­hal­ten. Die Spra­che soll­te ein­fach und kind­ge­recht sein, ohne den Wort­laut der Bibel zu stark zu ver­än­dern. Eben­so war es ein Anlie­gen, die bibli­schen Gescheh­nis­se nicht kari­kie­rend oder ver­nied­li­chend dar­zu­stel­len, son­dern rea­lis­ti­sche und ernst­zu­neh­men­de Bil­der zu ver­öf­fent­li­chen.

Für die gan­ze Arbeits­grup­pe war dies Pro­jekt kei­ne ein­fach Auf­ga­be. Zuerst muss­te die Wahl getrof­fen wer­den, wel­che Geschich­ten im Buch erschei­nen soll­ten. Dann wur­den die Tex­te in kind­ge­rech­ter Spra­che ver­fasst. Die ers­te Text­ver­si­on wur­de vom Kor­rek­tur­team auf­merk­sam gele­sen, mit der Bibel ver­gli­chen, gemein­sam ana­ly­siert und bei Bedarf über­ar­bei­tet. Auch die fer­ti­gen Bibel betrach­te­te man gemein­sam mit kri­ti­schen Augen. Es wur­de recher­chiert, ob die Dar­stel­lung der Gescheh­nis­se und des Umfel­des wirk­lich der Lebens­wei­se und dem Zeit­geist der dama­li­gen Zeit ent­spra­chen.

Um mög­lichst nah an der bibli­schen Wahr­heit zu blei­ben, benutz­te das Team bei der Arbeit ver­schie­de­ne Lexi­ka, Bibel­kom­men­ta­re, Aus­le­gun­gen, Nach­schla­ge­wer­ke, Bil­der von Muse­ums­ex­po­na­ten und archäo­lo­gi­schen Aus­gra­bun­gen, zahl­rei­che Foto­auf­nah­men heu­ti­ger Land­schaf­ten, sowie alte Dar­stel­lun­gen der bibli­schen Schau­plät­ze.

Die Arbeit an der Kin­der­bi­bel war für das gan­ze Team nicht nur eine anstren­gen­de, son­dern auch eine sehr geseg­ne­te Zeit, in der man sich viel mit dem Wort Got­tes beschäf­tig­te. Immer wie­der ent­deck­ten die Mit­ar­bei­te Wahr­hei­ten und Ein­zel­hei­ten in der Bibel, die man vor­her über­se­hen hat­te.

Viel Kopf­zer­bre­chen mach­te uns der Titel des neu­en Buches. Er soll­te nicht so klin­gen, als wäre er ein Ersatz für die Bibel, oder eine „Kin­der-Bibel“ im wört­li­chen Sin­ne. Das Buch soll Klei­ne und Gro­ße zur Bibel hin­füh­ren, die den ver­lo­re­nen Men­schen den Weg zur Ret­tung zeigt. So bekam das neue Buch nach vie­len Über­le­gun­gen den Titel „Ent­de­cke die Bibel“.

Im Herbst 2015 konn­te der ers­te Teil, näm­lich das Alte Tes­ta­ment in Deutsch, ver­öf­fent­licht wer­den. Unter­des­sen wur­de flei­ßig an den Tex­ten und Bil­dern für das Neue Tes­ta­ment gear­bei­tet. (…) Nach Mona­ten anstren­gen­der Arbeit konn­ten im Herbst 2016 das Neue Tes­ta­ment von „Ent­de­cke die Bibel“ in Deutsch (…) gedruckt wer­den. Quel­le: Maga­zin Aqui­la 4/2017

Kategorie: Medien

von

Alexander Rempel (1986), verheiratet mit Jennifer, ein Sohn und zwei Töchter. Liebhaber christlicher Medien, eBook-Fan und Gründer des ersten christlichen eBook-Verlags, Folgen Verlag.

Hinterlasse einen Kommentar!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.