Kalender, Verlosungen
Kommentare 31

Verlosung: 3x A5-Noblesse weekview-Kalender 2015 *BEENDET*

weekview Noblesse 2015 Kalender

UPDATE: Die Gewin­ner ste­hen fest und wur­den per E‑Mail benach­rich­tigt: Andre­as, Andre­as und Phil­ipp Kel­ler. Herz­li­chen Glückwunsch!

Zeit ist kost­bar! Des­we­gen sol­len wir die Zeit aus­kau­fen (Eph 5,16). Und das geht am Bes­ten mit einem struk­tu­rier­ten Wochen­ab­lauf. Wer jetzt noch kei­nen pas­sen­den Ter­min-Pla­ner für 2015 gefun­den hat, bekommt hier die Chan­ce, einen von ins­ge­samt drei hoch­wer­ti­gen Kalen­der von week­view zu gewin­nen. Mit die­sem Pla­ner bekommst du nicht nur einen typi­schen Ter­min­ka­len­der, den es in jedem Super­markt zu kau­fen gibt. Mit einem week­view-Kalen­der lernst du, dei­ne Zeit aus­zu­kau­fen. Wenn du das week­view-Kon­zept ver­in­ner­licht hast, wirst du ein wert­vol­les Werk­zeug für das gan­ze Leben immer parat haben.

Wir ver­lo­sen den A5-Timer „Nobles­se“ 2015. Es ist das Flagg­schiff von week­view und kos­tet im Han­del 22,80 Eur. Die wich­tigs­ten Daten auf einen Blick sind:

  • Prio­ri­täts-ori­en­tier­te Wochen­pla­nung mit dem weekview®-Zeitplansystem
  • Wochen­prio­ri­tä­ten — Tages-Auf­ga­ben und Ter­mi­ne, prak­ti­sche Jah­res­über­sich­ten, 20 selbst­de­fi­nier­ba­re Listen
  • Wochen­an­dacht und pro Tag ein Bibelvers
  • Inno­va­ti­ves Design, hoch­wer­ti­ges Mate­ri­al, edles Kunst­le­der, abge­run­de­te Ecken, 2 Lesebänder

Teil­nah­me­be­din­gun­gen:

  1. Hin­ter­lasse einen Kom­men­tar und beant­wor­te bit­te die Fra­ge: Wel­che drei Din­ge, behin­dern dich am meis­ten beim Errei­chen dei­ner Zie­le? Oder: Wel­che drei Prin­zi­pi­en haben dir gehol­fen, dein Leben in Griff zu bekommen?
  2. Ver­lost wer­den drei Kalen­der. Die Teil­nah­me ist nur ein­mal pro Per­son nur möglich.
  3. Teil­nah­me­schluss: 11. Janu­ar 2015, 23.59 Uhr
  4. Ver­sand erfolgt durch weekview.

Wei­tere Infos zu week­view: www.weekview.de

Kategorie: Kalender, Verlosungen

von

NIMM UND LIES - dieser Aufforderung möchte ich selbst nachkommen und andere dazu motivieren und anleiten. NIMM UND LIES zuerst die Bibel und dann gute christliche Literatur. Denn beim Lesen lässt sich vortrefflich denken (nach Leo Tolstoi). Ich lebe mit meiner Frau und unseren vier Kindern in Baden-Württemberg.

31 Kommentare

  1. Andreas sagt

    Ein schö­ner Kalender!
    1. Mein „inne­rer Schweinehund“
    2. Unzu­rei­chen­de Organisation
    3. Äuße­re Umstände

  2. 1. Zeit(management)
    2. fal­sche Prioritäten
    3. feh­len­de Motivation

  3. Lucas Müller sagt

    Meis­tens hin­dern mich fol­gen­de Din­ge: Die kurz­fris­tig auf­kom­men­den Probleme/Termine, schlech­te Tages­pla­nung etc. Zum Errei­chen hilft mir Dis­zi­plin! Lg Lucas

  4. Wel­che drei Din­ge, behin­dern dich am meis­ten beim Errei­chen dei­ner Ziele?
    1. Ent­mu­ti­gung durch Rückschläge
    2. zu vie­le Zie­le gleichzeitig
    3. Faulheit

  5. Andreas sagt

    1. Zu spä­tes Anfangen
    2. Feh­len­de Prioritätenliste
    3. Perfektionismus

  6. Undine sagt

    Ablen­kung
    Zu spä­tes aufstehen
    Kei­ne Anleitung

  7. Sebastian sagt

    1. kei­ne kla­re Defi­ni­ti­on der Ziele
    2. feh­len­de Disziplin
    3. Zu vie­le Din­ge auf ein­mal erle­di­gen wollen

  8. Chris Kaiser sagt

    1. regel­mä­ßi­ge Pau­sen einlegen
    2. Abends den Tag noch mal auf­ar­bei­ten und sich stich­punk­te für den nächs­ten Tag machen
    3. Never Apo­lo­gi­se Never Explain

  9. Edu sagt

    Auch wenn ich weit davon ent­fernt bin, mit mei­ner Dizi­plin und mei­nem Zeit­ma­nage­ment dort zu sein, wo ich hin will…

    Gehol­fen hat mir:
    1. Per­fek­tio­nis­mus abzu­le­gen (ohne sich mit Mit­tel­maß zufrie­den zu geben).
    2. Der Grund­satz: „First things first!“
    3. „Nein-Sagen“ zu ler­nen, um eben nicht zu vie­le Bau­stel­len gleich­zei­tig zu haben.

  10. Jan sagt

    Was gegen Zeit­ver­schwen­dung hilft:
    1) Dis­zi­plin gegen Schläfrigkeit
    2) Die Arbeit erle­di­gen, wor­auf man am wenigs­ten Lust hat
    3) früh auf­ste­hen, mög­lichst früh ins Bett

  11. Viktor Janke sagt

    Mir hel­fen ganz praktisch:
    1. Zeit­pla­nung mit sol­chen Kalendern
    2. To Do Listen
    3. Erinnerungsfunktion

  12. Manuela sagt

    Wel­che drei Din­ge, behin­dern dich am meis­ten beim Errei­chen dei­ner Ziele?
     — der Hang zum Per­fek­tio­nis­mus: kos­tet Zeit und ich ver­lie­re das Wesent­li­che aus den Augen
     — mir selbst im Weg ste­hen (die Scheu „gro­ße“ Her­aus­for­de­run­gen anzugehen)
     — die zeit­wei­se fal­schen Prioritäten.

  13. „Wel­che drei Din­ge, behin­dern dich am meis­ten beim Errei­chen dei­ner Ziele?“

    1. Ich.
    2. Ich.
    3. Ich

    Das sind zumin­dest die drei Hauptfaktoren 😉

  14. Flo sagt

    Das Errei­chen mei­ner Zie­le wird gehemmt,
    1. wenn ich mei­ne Zie­le zu unge­nau definiere,
    2. wenn ich mei­ne Stär­ken und Schwä­chen falsch ein­schät­ze und ein­set­ze und
    3. wenn ich nicht ler­ne, los­zu­las­sen, um mich auf das Wesent­li­che zu konzentrieren.

  15. Wel­che drei Prin­zi­pien haben dir gehol­fen, dein Leben in Griff zu bekom­men? (alle von „7 habits of high­ly effec­ti­ve peop­le“, kann ich sehr empfehlen)

    1. Men­ta­le Übung: Was will ich, was die Leu­te an mei­ner Beer­di­gung sagen?
    2. Erstel­len eines „Mis­si­on state­ment“ mit ver­schie­de­nen Berei­chen (Glau­ben, Fami­lie, Arbeit)
    3. Wöchent­li­che Pla­nung a 1h: was kann ich die­se Woche machen um den gröss­ten Effekt zu erzielen?

    Week­view sieht fan­tas­tisch aus um genau die­se Din­ge zu errei­chen. Ich habe mir schon mal den Com­pact bestellt.

  16. 1. Mein Gedan­ken­ka­rus­sell (zu viel Den­ken, zu wenig Handeln)
    2. Die unend­lich lan­ge und stän­dig wach­sen­de To-Do-Liste
    3. Angst/Zweifel

    Viel­leicht wür­de der Kalen­der mir hel­fen, mich etwas zu sor­tie­ren und anzufangen.

  17. Wel­che drei Din­ge behin­dern mich am errei­chen mei­ner Ziele:
    1. Zu viel auf ein­mal machen zu wol­len, dabei die gesteck­ten Zie­le aus dem Fokus zu verlieren
    2. In der Mit­te des Weges zu den­ken etwas ande­res sei wichtiger
    3. Ande­re Men­schen für die ich ent­we­der Ver­ant­wor­tung habe, in Bezie­hung ste­he, oder die mei­nen mich drin­gend zu brauchen.

  18. Jannik sagt

    Drei hilf­rei­che Mit­tel gegen Zeitverschwendung:
    1. „Wären wir ein wenig lang­sa­mer, wären wir viel schnel­ler.“ — ste­tig vor­wärts bewe­gen anstatt unre­gel­mä­ßi­ge „Pro­duk­ti­vi­täts­schü­be“
    2. Ein regel­mä­ßi­ger Schlafrythmus
    3. Ein ermah­nen­der Freund

  19. Reinhold sagt

    Mei­ne Hin­der­nis­se sind:
    a) Ablenkung
    b) Zu vie­les Nachdenken
    c) Lustlosigkeit

  20. Julia sagt

    Mich hin­dert oft:
    1. äuße­re Umstände
    2. depri-Stimmung
    3. Ent­mu­ti­gung beim Betrach­ten „des Ber­ges“ was alles zu tun ist

  21. Winnie sagt

    Wel­che drei Din­ge behin­dern mich am errei­chen mei­ner Ziele:
    1. Ver­su­che zuviel auf­ein­mal zu machen und bin dann überfordert
    2. Trägheit
    3. Zuwe­nig an mich den­ken und immer mehr Zeit für ande­re verschwenden.

  22. Das ist eine sehr inter­es­san­te Fra­ge, über die ich noch nicht nach­ge­dacht habe.

    Nun mich behin­dert auf jeden Fall mei­ne Faul­heit, aber dar­an muss ich sel­ber arbeiten ^^.

    Dann behin­dert mich auch noch der Ein­fluss von ande­ren Per­so­nen. Ich las­se mich sehr schnell beein­flus­sen und ver­un­si­chern, wodurch das Errei­chen mei­ner Zie­le behin­dert wird.

    Nun ja und das Letz­te, was mich sehr behin­dert wird wohl der Com­pu­ter sein. Dadurch, dass ich zu viel Zeit vor dem Gerät ver­brin­ge, habe ich weni­ger Zeit für mei­ne Ziele.

    Das sind inter­es­san­te Punk­te, die mir auf­ge­fal­len sind und an denen ich arbei­ten kann, ich dan­ke dir für den Denkanstoß ^^

  23. Gerald Kohl sagt

    1. kei­ne Defi­ni­tion der Ziele
    2. feh­lende kla­re Strukturen
    3. Gedacht ein iPho­ne macht alles besser

  24. Dies behin­dert:

    1. Kei­ne Disziplin…
    2. Wan­deln in Fleisch…
    3. Ablen­kung von anderen…

    Dies hilft:

    1. Gute Pla­nung (hilf­reich ist ein guter Zeitplaner)…
    2. Wan­deln im Geist…
    3. Ermu­ti­gung von anderen…

  25. Drei Prin­zi­pi­en, die mir gehol­fen haben, mein Leben in den Griff zu bekom­men: mei­nen Grund­sät­zen treu blei­ben, nicht auf­ge­ben und ver­su­chen in einer aus­weg­lo­sen Situa­ti­on das Gute zu sehen (Chan­cen nut­zen, auch für einen Neuanfang)

  26. Edith Becker sagt

    3 Din­ge, die mich am meis­ten am Errei­chen mei­ner Zie­le hindern:
    Faulheit
    feh­len­des Quänt­chen Glück
    zuviel Stress

  27. eugen sagt

    1. Fal­sche Prioritäten
    2. Hin­aus­schie­ben der Aufgaben
    3. Mei­ne Planung

  28. Mert sagt

    1 Krank­heit
    2 Sucht
    3 Feh­len­des Gottvertrauen

  29. robert sagt

    Was mich behindert:

    1. ein völ­lig irra­tio­na­ler Per­fek­tio­nis­mus (sie­he Paretoprinzip)
    2. Zu lan­ges Grübeln/Nachdenken bei wich­ti­gen Ent­schei­dun­gen (hängt mit Per­fek­tio­nis­mus zusammen)
    3. fal­sches Sicher­heits­den­ken: Die Ten­denz, beim Alten zu blei­ben statt Neues/Veränderung zu wagen. (Hat man als Christ eigent­lich nicht nötig)

  30. Kitty sagt

    3 Din­ge die mich am meis­ten beim Errei­chen mei­ner Zie­le behindern:

    1.) Angst vor Neuem
    2.) das ewi­ge Auf­schie­ben von Dingen
    3.) das beque­me Leben in der Komfortzone

Hinterlasse einen Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.