eBooks
Schreibe einen Kommentar

Tipp: Selbstverwirklichung – Das Zauberwort in Psychologie und Seelsorge (Lothar Gassmann)

Eine Antwort

Die Paro­len „Selbst­ver­wirk­li­chung“, „Selbst­be­stim­mung“, „Eman­zi­pa­ti­on“ und „Auto­no­mie“ sind heu­te in aller Mun­de. Ihnen gemein­sam ist, dass sie das Stre­ben des Men­schen zum Aus­druck brin­gen, aus sich selbst zu leben, über sich selbst zu bestim­men und zu sich selbst zu fin­den. Der Mensch kommt von sich selbst, bleibt bei sich selbst und geht zu sich selbst. Er hat in sich selbst Anfang, Weg und Ziel. Er ist sich selbst genug.

Wie anders lau­ten da die Aus­sa­gen der Bibel: Der Mensch kommt von Gott, lebt in Gott und geht zu Gott (1 Kor 8,6; Kol 1,16ff.). Chris­tus ist der Anfang und das Ende, der Weg und das Ziel (Joh 14,6; Eph 1,1ff.; Offb 1,8). Jesus sagt: „Will mir jemand nach­fol­gen, der ver­leug­ne sich selbst und neh­me sein Kreuz auf sich und fol­ge mir. Denn wer sein Leben erhal­ten will, der wird’s ver­lie­ren; wer aber sein Leben ver­liert um mei­net­wil­len, der wird’s fin­den“ (Mt 16,24f.).

Ist heu­te das Selbst des Men­schen an die Stel­le Got­tes getre­ten? Die­ses Buch beschäf­tigt sich mit die­ser äußerst wich­ti­gen Fra­ge und legt eine bibli­sche Lösung vor.

Fol­gen Ver­lag, als eBook 2,99 EUR, ePub/Mobi, erhält­lich bei: ceBooks.de

Hinterlasse einen Kommentar!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.