Biblische Lehre, Rezensionen
Schreibe einen Kommentar

Tipp: Drei Standardwerke christlicher Literatur

Jetzt auch in deutscher Sprache

In den letz­ten Mona­ten sind in den kon­ser­va­ti­ven Ver­la­gen eini­ge wert­vol­le Sachen erschie­nen. Vie­le Wer­ke, die ich bereits aus dem Eng­li­schen kann­te, und von denen ich mir sehn­lichst eine Über­set­zung gewünscht hät­te. Drei die­ser Wer­ke möch­te ich hier kurz anspre­chen. Aus­führ­li­che Bespre­chun­gen wer­den sicher fol­gen:

Machen J. Gresham: Christentum und Liberalismus

Bildergebnis für Christentum und LiberalismusSo neu scheint das Werk gar nicht zu sein, offen­sicht­lich ist es im Deut­schen bereits 2013 erschie­nen. Ich sel­ber habe es aber erst Ende letz­tes Jah­res ent­deckt. Gres­ham gelingt eine fai­re, umfas­sen­de und ent­tar­nen­de Dar­stel­lung des­sen, was man libe­ra­le Theo­lo­gie nennt. Extrem wert­voll. Mein Fazit: Ein bibel­treu­er (=an die Ver­bal­in­spi­ra­ti­on glau­ben­der) Theo­lo­ge muss sich nicht für sei­ne Posi­tio­nen schä­men. Viel mehr soll­ten dies die Bibel­kri­ti­ker unter den Chris­ten tun. Ein grö­ße­res Zitat erfolg­te hier.

Thomas Watson: Darlegung der christlichen Lehre und ihre Anwendung

Bildergebnis für Darlegung der christlichen Lehre und ihre Anwendung

Ers­tens, man muss sich die ers­ten Sei­ten etwas durch­kämp­fen, min­des­tens bis Sei­te 19. Zwei­tens, der Titel ver­wirrt. ABER: Die­ses Buch musst du gele­sen haben. Vor etwa 5 Jah­ren las ich das Buch auf eng­lisch und ich war damals wie vom Blitz in mei­nem Huma­nis­mus getrof­fen, als ich den Satz

Ques­ti­on. 1. What is the chief end of man?

Ans­wer. Man’s chief end is to glo­ri­fy God, and to enjoy him for ever.

(Über­set­zung: Fra­ge: Was ist

das Ziel/ der Sinn / Der Haupt­zweck des Men­schen?

Ant­wort: Das Haupt­ziel des Men­schen ist es Gott zu ehren und sich an ihm immer­dar zu erfreu­en)

Das war der­art anders, von dem was ich sonst kann­te, dem stän­di­gen Kampf nach einem bes­se­ren Leben. Ich habe beim Lesen die­ses Buches erkannt, wie sehr ich vom Huma­nis­mus durch­tränkt bin, wie wenig das ein­zig Wah­re stimmt, dass näm­lich Chris­tus im Zen­trum ste­hen soll!

Charles H. Spurgeon: Das Evangelium des Reiches

Spurgeon: Das Evangelium des Reiches Betanien Verlag cbuch.de-30Ein Geschenk mei­nes Mit­blog­gers und Bru­ders Edu­ard Klas­sen war die­ses Kom­men­tar. Ich habe mich wirk­lich gefreut, dass die­ser Kom­men­tar, der mir aus dem Eng­li­schen so ver­traut war, nun in die­ser Form auch auf Deutsch erschie­nen ist.

Wenn es so wei­ter geht, wer­de ich mich nicht mehr auf dem eng­lisch­spra­chi­gen Markt umse­hen müs­sen! Wie ich jetzt erfah­ren habe, plant auch Voice of Hope eini­ge christ­li­che Klas­si­ker neu auf­zu­le­gen.

Wenn ich mir ein Buch wün­schen dürf­te, wel­ches eben­falls im Deut­schen erschei­nen soll­te, dann wäre es J. Gres­ham Machens: The New Tes­ta­ment, An Intro­duc­tion to its Histo­ry and Lite­ra­tu­re.

Lei­der kann ich auf etwas Sar­kas­mus nicht ver­zich­ten: Mit der Volx­bi­bel ver­dient die glor­rei­che Stif­tung für Christ­li­che Medi­en sicher mehr Geld als ein kon­ser­va­ti­ver Ver­lag mit sei­nem voll­stän­di­gen Sor­ti­ment! Das Volk bekommt, was es ver­langt!

Er war so hung­rig, dass er auch mit dem Schwei­ne­fut­ter zufrie­den gewe­sen wäre; aber er bekam nichts davon. (Lk.15,16)

Hinterlasse einen Kommentar!