Biblische Lehre, Rezensionen
Schreibe einen Kommentar

Tipp: Drei Standardwerke christlicher Literatur

In den letzten Monaten sind in den konservativen Verlagen einige wertvolle Sachen erschienen. Viele Werke, die ich bereits aus dem Englischen kannte, und von denen ich mir sehnlichst eine Übersetzung gewünscht hätte. Drei dieser Werke möchte ich hier kurz ansprechen. Ausführliche Besprechungen werden sicher folgen:

Machen J. Gresham: Christentum und Liberalismus

Bildergebnis für Christentum und LiberalismusSo neu scheint das Werk gar nicht zu sein, offensichtlich ist es im Deutschen bereits 2013 erschienen. Ich selber habe es aber erst Ende letztes Jahres entdeckt. Gresham gelingt eine faire, umfassende und enttarnende Darstellung dessen, was man liberale Theologie nennt. Extrem wertvoll. Mein Fazit: Ein bibeltreuer (=an die Verbalinspiration glaubender) Theologe muss sich nicht für seine Positionen schämen. Viel mehr sollten dies die Bibelkritiker unter den Christen tun. Ein größeres Zitat erfolgte hier.

Thomas Watson: Darlegung der christlichen Lehre und ihre Anwendung

Bildergebnis für Darlegung der christlichen Lehre und ihre Anwendung

Erstens, man muss sich die ersten Seiten etwas durchkämpfen, mindestens bis Seite 19. Zweitens, der Titel verwirrt. ABER: Dieses Buch musst du gelesen haben. Vor etwa 5 Jahren las ich das Buch auf englisch und ich war damals wie vom Blitz in meinem Humanismus getroffen, als ich den Satz

Question. 1. What is the chief end of man?

Answer. Man’s chief end is to glorify God, and to enjoy him for ever.

(Übersetzung: Frage: Was ist

das Ziel/ der Sinn / Der Hauptzweck des Menschen?

Antwort: Das Hauptziel des Menschen ist es Gott zu ehren und sich an ihm immerdar zu erfreuen)

Das war derart anders, von dem was ich sonst kannte, dem ständigen Kampf nach einem besseren Leben. Ich habe beim Lesen dieses Buches erkannt, wie sehr ich vom Humanismus durchtränkt bin, wie wenig das einzig Wahre stimmt, dass nämlich Christus im Zentrum stehen soll!

Charles H. Spurgeon: Das Evangelium des Reiches

Spurgeon: Das Evangelium des Reiches Betanien Verlag cbuch.de-30Ein Geschenk meines Mitbloggers und Bruders Eduard Klassen war dieses Kommentar. Ich habe mich wirklich gefreut, dass dieser Kommentar, der mir aus dem Englischen so vertraut war, nun in dieser Form auch auf Deutsch erschienen ist.

Wenn es so weiter geht, werde ich mich nicht mehr auf dem englischsprachigen Markt umsehen müssen! Wie ich jetzt erfahren habe, plant auch Voice of Hope einige christliche Klassiker neu aufzulegen.

Wenn ich mir ein Buch wünschen dürfte, welches ebenfalls im Deutschen erscheinen sollte, dann wäre es J. Gresham Machens: The New Testament, An Introduction to its History and Literature.

Leider kann ich auf etwas Sarkasmus nicht verzichten: Mit der Volxbibel verdient die glorreiche Stiftung für Christliche Medien sicher mehr Geld als ein konservativer Verlag mit seinem vollständigen Sortiment! Das Volk bekommt, was es verlangt!

Er war so hungrig, dass er auch mit dem Schweinefutter zufrieden gewesen wäre; aber er bekam nichts davon. (Lk.15,16)

Hinterlasse einen Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.