Alle Artikel mit dem Schlagwort: Zorn Gottes

Sünder in der Hand eines zornigen Gottes

Jona­than Edwards war mir bis vor kur­zem — und eigent­lich immer noch — recht unbe­kannt. Ich den­ke neben den bei­den Kapa­zi­tä­ten White­field und Wes­ley wird die­ser letz­te der Puri­ta­ner ein­fach oft über­se­hen. Zudem war und ist sein Ein­fluss natür­lich in den USA viel grö­ßer als hier auf dem euro­päi­schen Fest­land. Den­noch möch­te ich auf die Pre­digt auf­merk­sam machen, die R.C. Sproul als die bekann­tes­te und wich­tigs­te Pre­digt bezeich­net, die jemals auf dem ame­ri­ka­ni­schen Kon­ti­nent gehal­ten wur­de: Sün­der in der Hand eines zor­ni­gen Got­tes. Hier­bei gelingt es Edwards zahl­rei­che theo­lo­gi­sche Leh­ren in kur­zer Zeit so deut­lich zu erklä­ren, dass jedem Zuhö­rer bzw. Leser klar wer­den muss, wel­che prak­ti­sche Bedeu­tung die­se Leh­ren für ihn haben. Got­tes Zorn ist gerecht­fer­tigt, denn jeder Mensch hat soviel Sün­de und Rebel­li­on auf sich gela­den, dass er nichts ande­res als die Höl­le ver­dient. Wenn er zu die­sem Zeit­punkt nur am Leben ist, so ist dies nichts ande­rem zu ver­dan­ken als der Lang­mut und dem Wil­len Gottes.

Magazinrezension: Der Zorn Gottes

Als Timo­­theus-Leser der ers­ten Stun­de erwar­te ich gespannt jeden Quar­tals­an­fang Post vom Beta­ni­en Ver­lag. Die bis­he­ri­gen Aus­ga­ben ent­hiel­ten nie eine Vor­schau, sodass das The­ma der nächs­ten Aus­ga­be immer eine Über­ra­schung war. Das ers­te Heft in 2013 stand unter dem gewich­ti­gen The­ma „Das Gesetz“. Es ist nicht unbe­dingt ein The­men­heft, mit dem man die brei­te Leser­schaft gewinnt. Doch die Auf­sät­ze in die­sem Heft haben das Leit­the­ma in einer Brei­te und Tie­fe erläu­tert, wie es nicht bes­ser in einem Maga­zin­for­mat mög­lich wäre. Die wei­te­ren Hef­te aus 2013 wid­me­ten sich moti­vie­ren­den und erbau­li­chen The­men wie „Vor­bil­der – Erstaun­li­che Bio­gra­fien und ihre bibli­sche Bedeu­tung“, „Gute Wer­ke – Wie wich­tig sind gute Taten für Erret­tung und Nach­fol­ge“ und „Gna­de – Die unter­schätz­te Leh­re von der Gna­de Got­tes“. Übri­gens, mein Lieb­lings­ma­ga­zin aus dem Jahr 2013 ist die Früh­lings­aus­ga­be mit erstaun­li­chen Biografien.