Alle Artikel mit dem Schlagwort: Zitate

„Lasset eure Bitte im Gebet vor Gott kundwerden“

Johann Christoph Blumhardt über das Gebet

In mei­ner Biblio­thek fin­det sich schon län­ger ein Band mit dem Titel „Seel­sor­ge“ vom bekann­ten Lie­der­dich­ter und Pfar­rer der würt­tem­ber­gi­schen Erwe­ckungs­be­we­gung Johann Chris­toph Blum­hardt. Tat­säch­lich habe ich mich bis­her gescheut zu die­sem Band zu grei­fen, weil ich eine „infla­tio­nä­re Ver­wen­dung schön­fär­be­ri­scher Adjek­ti­ve“, Sen­ti­men­ta­le Nost­al­gie oder über­schweng­li­che Begeis­te­rung fürch­te­te. Aber Blum­hardt redet Klar­text, ist super verständlich […]

„Zur Pestzeit kannst du vor Furcht nichts beginnen…“

Martin Luther in Zeiten der Pest über die Pest

Die Pest gras­sier­te noch regel­mä­ßig zur Zeit Luthers. Im April 1517 lockt der neue Ablaß von Papst Leo X. die von der Pest heim­ge­such­ten Bür­ger von Wit­ten­berg über die Gren­ze, was eine Ver­brei­tung befeu­ert [1]. 1527 und 1528 ging in Wit­ten­berg erneut die Pest umher. Dies­mal war die Stadt durch aus­län­di­sche Stu­den­ten deut­lich gewach­sen. Diesmal […]

Spurgeon über das Lesen (Teil 1)

Mein Vater zeig­te mir ges­tern eine Post­kar­te mit dem unten ste­hen­den Zitat von Spur­ge­on. Ich fand es recht pas­send für Bücher­wür­mer: Legen wir nicht zu viel Koh­le auf das Feu­er, dass es davon erstickt wird. Wir kön­nen unser Gehirn mit so vie­len Büchern füt­tern, dass es dar­un­ter begra­ben wird; wir kön­nen unse­ren Kin­dern so vieles […]