Alle Artikel mit dem Schlagwort: Susannah Spurgeon

In Erinnerung an C.H. Spurgeon

Am 31. Janu­ar 1892, vor 121 Jah­ren, ging Charles Had­don Spur­ge­on Heim zu sei­nem Herrn Jesus, von dem er seit sei­nem 16. Lebens­jahr unauf­hör­lich pre­dig­te. Pre­di­gen war sei­ne Lei­den­schaft, der er sich mit gan­zer Hin­ga­be wid­me­te. Und das, was er vor über 120 Jah­ren pre­dig­te, wird heu­te noch gele­sen, geliebt und gehört. Wir haben hier im Blog eini­ge Male auf Spur­ge­on und sei­ne Wer­ke ver­wie­sen. Heu­te ist ein guter Tag, wie­der dar­an erin­nert zu wer­den. Mei­ne Lek­tü­re an die­sem denk­wür­di­gen Tag wird der Best­sel­ler von Spur­ge­on Ganz aus Gna­de in der erneu­er­ten Auf­la­ge vom Herold Ver­lag sein. 1. Biblio­gra­phie: Deut­sche Bücher von Charles H. Spur­ge­on 2. Spur­ge­ons Auto­bio­gra­fie in 4 Bän­den 3. Spur­ge­on über das Lesen (Teil 1, Teil 2, Teil 3) 4. Susan­nah Spur­ge­on — Die Frau an der Sei­te des Pre­di­ger­fürs­ten (Rezen­si­on) 5. 32 Din­ge, die du von Spur­ge­on viel­leicht noch nicht kennst (exter­ner Link in eng­li­scher Sprache)

Susannah Spurgeon — Die Frau an der Seite des Predigerfürsten

Das Leben Charles Had­don Spur­ge­on ist vie­len bekannt. Vie­le sei­ne Pre­dig­ten sind heu­te noch erhält­lich und wer­den immer wie­der neu auf­ge­legt. Er gilt als Fürst unter den Pre­di­gern. Eher unbe­kannt ist die Frau an sei­ner Sei­te: Susan­nah Spur­ge­on. Am 15.01.1832 wird Susan­nah Thomp­son gebo­ren. Es ist eine from­me Fami­lie und ein Freun­des­kreis von erns­ten Gläu­bi­gen die sie in ihrer Jugend prä­gen. Sie bekehrt sich, aber es man­gelt an Gleich­ge­sinn­ten und nütz­li­che, christ­li­che Beschäf­ti­gung. Ihre ers­te Begeg­nung mit Spur­ge­on ist von allem ande­ren als Zunei­gung geprägt. Doch es dau­er­te nicht lan­ge bis sei­ne erns­ten Pre­dig­ten sie wach­rüt­teln und sie merkt, dass ihr frucht­lo­ses Leben nicht rich­tig ist.