Alle Artikel mit dem Schlagwort: schöpfung.info

NEU: schöpfung.info Nr. 5 „Gewächs“

Um Chris­ten bei der Aus­ein­an­der­set­zung von Bibel und Wis­sen­schaft zu unter­stüt­zen und Glau­ben zu stär­ken, wur­de eine Initia­ti­ve ins Leben geru­fen, die neben einer Web­site das kos­ten­freie Maga­zin „schöpfung.info“ her­aus­gibt. Jetzt ist die fünf­te Aus­ga­be „Gewächs“ erschie­nen und kann kos­ten­los ange­for­dert wer­den. Im Vor­wort heißt es: mit dem GEWÄCHS, das am drit­ten Tag auf Got­tes Wort hin zu sprie­ßen begann, wird der Beginn des bio­lo­gi­schen Lebens mar­kiert. Nach­dem die Erde aus dem Was­ser „her­vor­ge­schaf­fen“ war, befahl Gott: „Die Erde las­se Gras sprie­ßen und Gewächs, […] Bäu­me“. Fas­zi­nie­rend: aus dem­sel­ben Erd­reich wächst süß, sau­er, bit­ter und scharf. Die Viel­falt in Far­be, Geruch, Geschmack und Grö­ße ist schier unend­lich: der gran­dio­se Gra­nat­ap­fel genau­so wie der uralte Mam­mut­baum, Hun­der­te von Getrei­de­grä­sern und Tau­sen­de Apfel­sor­ten, Feigen‑, Gin­­ko- und Oli­ven­baum, Blu­men­pracht und, und, und. Pflan­zen und ande­re Wun­der aus Got­tes Schöp­fungs­werk­statt inspi­rie­ren Inge­nieu­re zur Nach­ah­mung: Tech­nik aus der Bio­lo­gie – Bio­nik. So ganz gelin­gen will aber der Nach­bau des viel­leicht wich­tigs­ten Aspekts der Pflan­zen – der Pho­to­syn­the­se – nicht. Die­sem hoch­kom­pli­zier­ten Pro­zess wid­met sich auch „Die Jagd nach Pflan­zen­power“. Pflan­zen sind ganz beson­de­re „Lebe­we­sen“. Die Bibel macht einen …

NEU: schöpfung.info Nr. 3 „Himmel“

Um Chris­ten bei der Aus­ein­an­der­set­zung von Bibel und Wis­sen­schaft zu unter­stüt­zen und Glau­ben zu stär­ken, wur­de im Herbst 2017 eine Initia­ti­ve ins Leben geru­fen, die neben einer Web­site das kos­ten­freie Maga­zin „schöpfung.info“ her­aus­gibt. Jetzt ist die drit­te Aus­ga­be „Him­mel“ erschie­nen und kann kos­ten­los ange­for­dert wer­den. Im Vor­wort heißt es: Was erschuf Gott eigent­lich am zwei­ten Tag? Am ers­ten Tag war es Licht über einer was­ser­be­deck­ten Erde. Aber am zwei­ten Tag? Die Bibel­über­set­zun­gen geben das hebräi­sche Wort רקָיִעַ (raki­ja) unter­schied­lich wie­der: Fes­te, Aus­deh­nung, Fir­ma­ment, Gewöl­be. Schein­bar ist es nicht so ein­fach, den pas­sen­den Begriff zu fin­den. Der Him­mel ist aber über­all ein zen­tra­ler Begriff in 1. Mose 1:8 und daher auch Leit­the­ma die­ser Aus­ga­be! Eine kla­re Struk­tur ist wäh­rend der Schöp­fungs­wo­che zu beob­ach­ten: die Schei­dung von Licht und Fins­ter­nis am ers­ten Tag, die Schei­dung der Was­ser ober- und unter­halb der Aus­deh­nung am zwei­ten und die Schei­dung von Land und Meer am drit­ten Tag. Daher kann man die Aus­deh­nung vom zwei­ten Tag als die Erd­at­mo­sphä­re deu­ten: mit dem Was­ser auf der Erd­ober­flä­che „unter“ und dem Was­ser in der Luft – …

NEU: schöpfung.info Nr. 2 „Licht“

Um Chris­ten bei der Aus­ein­an­der­set­zung von Bibel und Wis­sen­schaft zu unter­stüt­zen und Glau­ben zu stär­ken, wur­de im Herbst 2017 eine Initia­ti­ve ins Leben geru­fen, die neben einer Web­site das kos­ten­freie Maga­zin „schöpfung.info“ her­aus­gibt. Jetzt ist die zwei­te Aus­ga­be „Licht“ erschie­nen und kann kos­ten­los ange­for­dert wer­den. Im Vor­wort heißt es: „Der Geist Got­tes schweb­te über dem Was­ser“. Das war der Zustand der Erde in einem lee­ren Uni­ver­sum, bevor Gott sei­ne Schöp­fung nun von Tag zu Tag immer rei­cher anfüllt. Was­ser war unser Leit­the­ma der letz­ten Aus­ga­be. In die­ser Aus­ga­be wid­men wir uns dem Licht, wel­ches durch das berühm­te „Es wer­de Licht“ am ers­ten Tag der Erd­ge­schich­te ins Dasein geru­fen wur­de. Dem auf­merk­sa­men Bibel­le­ser ent­geht natür­lich nicht, dass die Son­ne, die Quel­le unse­res Lichts, noch gar nicht da war . Sowohl die­se als auch die damit in Ver­bin­dung ste­hen­de Fra­ge, wo denn Wis­sen­schaft auf­hört und Glau­be an das Über­na­tür­li­che anfängt, wer­den in der Rubrik WISSEN behan­delt, zusam­men mit einem Arti­kel über moder­ne Welt­ent­ste­hungs­theo­rien aus dem Bereich der Quan­ten­me­cha­nik. Doch auch das STAUNEN soll nicht zu kurz kom­men. Wir wer­fen u.a. …

NEU: Magazin schöpfung.info

Theo­lo­gi­sche Stand­punk­te, die unter den Evan­ge­li­ka­len im deutsch­spra­chi­gen Raum vor weni­gen Jahr­zehn­ten noch Kon­sens waren, wur­den bis ins neue Jahr­tau­send hin­ein vor allem auf den Ebe­nen der Ver­ant­wor­tungs­trä­ger auf­ge­weicht und ver­än­dert. Teils Jahr­tau­sen­de alte auf Bibel und Bekennt­nis fußen­de Stand­punk­te wur­den in Fra­ge gestellt und „neu bewer­tet“. Ein Ergeb­nis davon ist die Auf­ga­be des Ver­trau­ens in die abso­lu­te Glaub­wür­dig­keit der Bibel, die Öff­nung für Bibel­kri­tik und letzt­end­lich die Auf­ga­be der Ver­bind­lich­keit des wört­li­chen Schöpfungsberichts.