Alle Artikel mit dem Schlagwort: radio doppeldecker

„Die Kinder warten immer gespannt auf die längeren Hörspiele…“

Unse­re Kin­der sind begeis­ter­te Radio Dop­pel­de­cker Hörer. Wenn sie schon im Bett lie­gen, dür­fen sie eine Fol­ge zum Schla­fen­ge­hen anhö­ren. Bei über 700 Epi­so­den bin ich erst­mal ganz gut ver­sorgt (wir hören immer den Pod­cast)  Da wir also von die­ser Arbeit der­art pro­fi­tie­ren, dach­te ich, dass die Zeit nun für ein Inter­view reif wäre. Radio Dop­pel­de­cker (end­lich mal ein wirk­lich hörens­wer­tes Radio) war so freund­lich, mei­ne Fra­gen zu beant­wor­ten. Seit wann gibt es Radio Dop­pel­de­cker bereits? Die ers­te Sen­dung von Radio Dop­pel­de­cker wur­de 2005 aus­ge­strahlt. Ihr habt bis­lang mehr als 777 Epi­so­den ver­öf­fent­licht. Gehen da die Ideen nicht irgend­wann ein­mal aus?

Tipp: Kinder Radio Doppeldecker

Womög­lich kennt jeder die Aus­mal­ka­len­der des Kin­der­bü­ros vom Mis­si­ons­werk Wer­ner Heu­ckel­bach. Ich will gar nicht wis­sen, wie vie­le Aus­mal­bil­der ich selbst in mei­ner Kind­heit aus­ge­malt habe, dabei kom­me ich gar nicht aus christ­li­chen Krei­sen. Für die damals schö­nen Stun­den möch­te ich mich heu­te mit einem Arti­kel bedan­ken. Es gibt die­se Hef­te näm­lich immer noch und irgend­wie sind die­se mit dem Kin­­der-Radio: Dop­pel­de­cker ver­bun­den. Auf die Gefahr hin, dass sowie­so jeder unse­rer Leser die­se Bei­trä­ge kennt, möch­te ich noch ein­mal auf die wert­vol­len Bei­trä­ge die­ser Sen­de­rei­he hin­wei­sen. Die Bei­trä­ge sind als Pod­casts aber auch per Tele­fon oder Digi­tal­ra­dio ver­füg­bar und erzäh­len von Bewoh­nern Win­kel­städts, z. B. von Pitt dem Pilo­ten von Lot­te, einem Dop­pel­de­cker, den roten Mila­nen, einem Freun­des­kreis und vie­len wei­te­ren Ein­woh­nern des Ört­chens. Es sind mitt­ler­wei­le so vie­le, dass man sich tat­säch­lich eine gan­ze Stadt samt Flug­ha­fen vor­stel­len kann. Im Kin­­der­­bü­ro-Shop kann man übri­gens viel hoch­wer­ti­ges Verteil­ma­te­ri­al kos­ten­frei bestel­len. Dies ist ein Werk, dass man durch­aus auch mal mit sei­ner Spen­de unter­stüt­zen soll­te! Ein inter­es­san­ter Bei­trag fin­det sich auch hier.