Alle Artikel mit dem Schlagwort: Paul Washer

Hirtenkonferenz 2016 in Wittenberg

Das The­ma der dies­jäh­ri­gen Hir­ten­kon­fe­renz vom EBTC wird sehr span­nend, vor allem auch mit den leben­di­gen Pre­di­gern die dort sein wer­den. Wer das Buch „Die Kraft des Evan­ge­li­ums“ von Paul Was­her kennt, weiß schon unge­fähr, was er sich in etwa vor­stel­len kann. Ich kann die­se Kon­fe­ren­zen nur wärms­tens emp­feh­len. Außer­dem kann der Kon­fe­renz per Live­stream gefolgt wer­den. Zur Anmel­dung. Und der Link zur Website.

Paul Washer: Der Zweck der Ehe

Heu­te möch­te ich auf ein vor kur­zem erschie­ne­nes klei­nes Heft­chen auf­merk­sam machen, nun eigent­lich nur eine Pre­digt. Nur eine Pre­digt? Nun die Gedan­ken, Hin­wei­se und Ermah­nun­gen die wir hier auf weni­gen Sei­ten gelie­fert bekom­men sind, wie der Unter­ti­tel es kor­rekt fest­stellt, sehr her­aus­for­dernd. Klas­sisch refor­ma­to­risch ori­en­tiert sich Was­her in sei­ner Pre­digt, dass Gott alle Din­ge dazu gebrau­chen kann, um uns in Chris­ti Bild zu for­men, so auch die Ehe. Die Ehe ist ein Bild für die Bezie­hung zwi­schen Chris­tus und der Gemein­de und dadurch ein Ansporn an jeden Mann sei­ne Frau zu lie­ben. Die Ehe ist eine Beru­fung durch Gott. Frau­en sagen das oft, sie mögen die­sen  Satz: „Es gibt kei­ne Lie­be, wie die Lie­be einer Mut­ter“ (…) Das ist nicht biblisch. Du kannst das auf eine Mut­ter­tags­kar­te schrei­ben, aber es ist nicht biblisch. (…) Die meis­ten Män­ner legen ihr Leben nicht nie­der für ihre Frau­en. Typisch Was­her eben, wie auch fol­gen­der Abschnitt zeigt: Du fragst: „Aber was ist mit dei­nem Dienst?“ Der Dienst an sich ist nicht mein Ziel. Den Wil­len Got­tes zu tun, das …