Alle Artikel mit dem Schlagwort: Märtyrer

Darf ein Mensch sich für die Wahrheit totschlagen lassen?

Es war ein­mal ein Mann, er war als Kind in der christ­li­chen Reli­gi­on streng erzo­gen wor­den. Er hat­te nicht viel von dem gehört, was Kin­der sonst hören, vom klei­nen Jesus­kind, von Engeln und ähn­li­chem. Dage­gen hat­te man ihm des­to häu­fi­ger den Gekreu­zig­ten gezeigt, so dass die­ses Bild das ein­zi­ge war und der ein­zi­ge Ein­druck, den er vom Erlö­ser hat­te; obgleich ein Kind, war er doch schon alt wie ein Greis. Mit die­sen unge­wöhn­li­chen Sät­zen fängt eine sehr inter­es­san­te Abhand­lung Kier­ke­gaar­ds an, die sich mit dem unge­wöhn­li­chen The­ma des Mär­ty­rer­tods beschäf­tigt. Mei­ne Neu­gier trieb mich dazu, die­ses kur­ze Essay zu lesen, und ich soll­te nicht ent­täuscht wer­den. Nebst zahl­rei­chen Weis­hei­ten Kier­ke­gaar­ds bekommt man tat­säch­lich einen guten Ein­blick dar­auf, wel­che gesell­schaft­li­che Ver­ant­wor­tung ein jeder trägt, der mit sei­nen Erkennt­nis­sen so umgeht, dass er einen Keil in die Gesell­schaft treibt. Dies genau tut näm­lich ein jeder, der die ande­ren dazu bringt, ihn zu töten. Die anderen?