Alle Artikel mit dem Schlagwort: Jugendliche

CD: Sturm des Lebens

Die meis­ten christ­li­chen Hör­spie­le rich­ten sich an jün­ge­re Kin­der zwi­schen 3 und 12. Es ist daher wirk­lich erfri­schend, dass die meis­ten Hör­spie­le des Ver­lags Frie­dens­stim­me sich an Kin­der und  Jugend­li­che ab 13 Jah­re rich­ten. Zuletzt ist das Hör­spiel Sturm des Lebens erschie­nen. Im Book­let heißt es: Die Türen des Gefäng­nis­ses öff­nen sich. Regi­na tritt hin­aus. Vie­le Fra­gen rasen ihr durch den Kopf und die Ver­zweif­lung macht sich breit. Als ein­zi­ger Trost dient ihr der Satz eines alten Pas­tors, durch den sie zum Glau­ben an Jesus Chris­tus kam. Auch jetzt treibt er sie an, die ers­ten Schrit­te im neu­en Leben zu wagen. Mutig stellt sie sich der Ver­gan­gen­heit. Bevor ich das Hör­spiel wäh­rend eini­ger Auto­fahr­ten hör­te, nahm ich an, dass es sich um eine Geschich­te aus aktu­el­ler Zeit han­deln wür­de. Cover und Beschrei­bung lie­ßen zumin­dest kei­ne ande­re Ver­mu­tung zu. Nach weni­gen Minu­ten stellt der Hörer jedoch fest, dass es sich um eine Erzäh­lung um die Zeit von 1900 han­delt. Im Wesent­li­chen geht es um eine jun­ge Chris­tin und Ehe­frau eines Alko­ho­li­kers und Tyran­nen, die trotz ihrer schwie­ri­gen Umstän­de dem Glau­ben an …

Magst du Timotheus?

Das christ­li­che Maga­zin Timo­theus steht kurz vor der Ver­öf­fent­li­chung der 11. Aus­ga­be. Die nächs­te Aus­ga­be wird ein wenig anders als die bis­he­ri­gen Hef­te. Das Heft-The­­ma lau­tet: „Vor­bil­der des Glau­bens“. Für Freun­de und Unter­stüt­zer hat die Timo­theus Redak­ti­on vier Mög­lich­kei­ten for­mu­liert, wie das Timo­theus Maga­zin unter­stützt wer­den kann. Die Redak­ti­on beginnt mit einem State­ment: Anders als christ­li­che Blogs und Online­pro­jek­te ist die Pro­duk­ti­on eines gedruck­ten Buches oder Maga­zins mit ungleich höhe­ren Kos­ten ver­bun­den. Wir sind der Mei­nung, dass ein gedruck­tes Maga­zin nach wie vor sei­ne Daseins­be­rech­ti­gung hat. Gera­de was den Tief­gang, Umfang und das gan­ze Leser­le­benis angeht bie­tet es enor­me Vor­tei­le. Doch wäh­rend Online­an­ge­bo­te wei­test­ge­hend kos­ten­los sind und durch Wer­bung finan­ziert wer­den, kos­tet unser Maga­zin Geld und ver­zich­tet wei­test­ge­hend auf Wer­bung. Wir rufen jedoch nicht zu Spen­den auf. Es gibt ande­re Men­schen und Pro­jek­te die Spen­den sicher viel nöti­ger haben als wir. Des­halb: Bit­te spen­de nicht für Timo­theus! Zu den Mög­lich­kei­ten, Timo­theus zu unter­stüt­zen: www.timotheusmagazin.de.

Alex & Brett Harris: Start

Nach dem pro­vo­ka­ti­vem ers­ten Buch der zwei Rebe­lu­­ti­on-Ver­­­fech­­ter woll­te ich nicht lan­ge zögern und habe mir gleich Num­mer zwei gekauft. Die Lek­tü­re von Start ging schnell von­stat­ten und nun ist es an der Zeit, euch davon zu berich­ten. The­ma und Inhalt  Alex und Brett haben Yes you can geschrie­ben um gegen fal­sche Vor­stel­lun­gen anzu­ge­hen: Die jun­gen Jah­re sind dazu da, her­um­zu­hän­gen und sich allein zu amü­sie­ren. Statt­des­sen for­dern die bei­den auf, Schwie­ri­ges für Gott anzu­pa­cken. Yes you can läu­te­te den Beginn der Rebe­lu­­ti­on-Bewe­­gung ein. Start ist dage­gen dein per­sön­li­cher Rei­se­füh­rer. Er soll dir hel­fen, in der Bewe­gung der Rebe­lu­ti­on prak­tisch mit­zu­mi­schen. S. 8 Die inzwi­schen 22-jäh­­ri­­gen ermu­ti­gen zum ers­ten Schritt. Oft beginnt Got­tes Pro­jekt in der Fami­lie, in der Hei­mat­ge­mein­de oder in der Jugend­grup­pe. Es geht nicht in ers­ter Linie dar­um Aben­teu­er zu erle­ben oder beson­ders gro­ßen Erfolg zu erle­ben. Auch bei der Wahl des Pro­jekts für Gott kann die Ori­en­tie­rung an den bestehen­den Fähig­kei­ten und Inter­es­sen hel­fen. Dabei soll­te eine wesent­li­che Fra­ge nicht unbe­ant­wor­tet blei­ben: „War­um will ich die­se schwie­ri­ge Auf­ga­be anpa­cken?“ Ist es meine …

Alex & Brett Harris: Yes you can

Die­ses Buch ist eine ein­zi­ge Pro­vo­ka­ti­on auf die ver­schwen­de­ten Leben vie­ler jun­ger (Christen-)Menschen. Als ich die­ses Buch las, stell­te sich mir eine wesent­li­che Fra­ge. Wie­so ist das Buch nach dem Erschei­nen in deut­scher Spra­che 2009 immer noch weit­ge­hend unbe­kannt? Wenn auch du zu denen gehörst, die jeden Tag Stun­den auf Face­book ver­brin­gen, dann ist das Buch für Dich!

Timotheus Magazin

Christ­li­che Zeit­schrif­ten haben es zumin­dest in den USA seit Beginn der Finanz­kri­se beson­ders schwer. Das füh­ren­de Zeit­schrif­ten­haus Chris­tia­ni­ty Today muss­te gleich meh­re­re Zeit­schrif­ten ein­stel­len. Ganz anders scheint es im deutsch­spra­chi­gem Raum aus­zu­se­hen. Hier gab es in den ver­gan­ge­nen Jah­ren eine Fül­le an neu­en Zeit­schrif­ten. Fas­zi­na­ti­on Bibel, Lebens­lust, respect – alles neue Maga­zi­ne die um Leser und vor allem Abon­nen­ten wer­ben. Als jun­ger Mensch sucht man natür­lich nach etwas ganz Spe­zi­el­lem. Ein paar Zeit­schrif­ten gibt es schon auf dem christ­li­chen Markt. Die moder­ne­van­ge­li­ka­le „dran“ und gleich drei Zeit­schrif­ten aus dem Umfeld der Brü­der­ge­mein­den: „komm!“, „fol­ge mir nach“ und „fest und treu“.