Alle Artikel mit dem Schlagwort: Johannes Calvin

Von der ewigen Vorherbestimmung Gottes

Ein Buch von Johannes Calvin

Cal­vin wid­me­te die­se Schrif­te, deren Tei­le spä­ter auch in die 1559- Auf­la­ge der Insti­tu­tio bil­de­ten, der Stadt Genf. Die Schrift wur­de Anfang 1552 als gemein­sa­me Erklä­rung der Gen­fer Pas­to­ren. Cal­vin setzt sich mit die­ser Schrift mit zwei katho­li­schen Wider­sa­chern, Pig­hi­us und Sicu­lus aus­ein­an­der, aber er stellt sich auch der Ableh­nung der dop­pel­ten Prä­de­sti­na­ti­on im protestantischen […]

„Aber wenn es um Gottes Urteil ginge, habe jeder freilich eine Ausrede…“

Herman J. Selderhuis über Johannes Calvin und seine Zuhörer

„Cal­vin näm­lich äußer­te sehr hef­ti­ge Kri­tik an sei­ner Hörer­schaft. Er frag­te sich, ob sie wohl über­haupt zuhör­ten. Gewiss, in Genf wer­de das Evan­ge­li­um gepre­digt, „aber was hat man davon, wenn nie­mand was damit anfängt“(1)? Die Men­schen gin­gen ein­zig zur Kir­che, weil sie es so gewohnt sei­en. Es sei ein Ritu­al gewor­den, und daher  „kom­men sie […]

Herborner Bibelwerk von Johannes Piscator

Fortsetzung der Faksimile-Ausgabe der Piscator-Bibel mit Band 4 AT

Die Pis­­ca­­tor-Bibel gehör­te einst zu den wich­tigs­ten Druck­wer­ken, die in der Her­bor­ner Cor­v­in­schen Dru­cke­rei erschie­nen sind. Die Pis­­ca­­tor-Bibel ist die ers­te in Deutsch­land gedruck­te refor­mier­te Bibel. Zwi­schen 1602 und 1654 wur­de sie in Her­born vier­mal auf­ge­legt. Spä­te­re Aus­ga­ben erschie­nen in der Schweiz, in Duis­burg und bei Ham­burg. Durch die Wir­ren des 30jährigen Kriegs sind viele […]