Alle Artikel mit dem Schlagwort: J.C. Ryle

Ryle: Die Pflichten der Eltern

Grundregeln biblischer Erziehung

Erzie­he den Kna­ben sei­nen Weg gemäß, er wird nicht davon wei­chen, auch wenn er älter wird. (Sprü­che 22,6) Ich den­ke die­sen Vers kennt fast jeder Christ der Kin­der hat, und argu­men­tiert ihn auch um sei­ne Kin­der zu erzie­hen. Aber was ist die wirk­li­che, grö­ße­re Bedeu­tung des Ver­ses, und was heißt das für die Kin­der­er­zie­hung. Lei­der wird […]

Buchvorstellung: Seid heilig!

Der Schlüssel zum erfüllten Leben von J.C. Ryle

Bereits 1879 erschien die­ses Buch, wel­ches unse­re Zeit mehr als nötig hat. Gro­ße Not herrscht über­all über das The­ma Hei­li­gung, denn ent­we­der wird Hei­li­gung mit Recht­fer­ti­gung ver­mischt, so dass die Gläu­bi­gen in ihren Gewis­sen nie Ruhe fin­den, nie Freu­de an der Erret­tung, nie Sicher­heit in Chris­tus. Oder man schwelgt in trü­ge­ri­scher Selbst­si­cher­heit: Man bräuch­te Jesus […]

Fünf Märtyrer — Treu bis in den Tod

von J. C. Ryle

Es gibt gewis­se geschicht­li­che Tat­sa­chen, die die Welt mit aller Kraft zu ver­ges­sen und zu ver­drän­gen sucht. Die­se Fak­ten kol­li­die­ren mit eini­gen Lieb­lings­theo­ri­en die­ser Welt und sind dar­um höchst uner­wünscht. Die Kon­se­quenz ist dann, dass die Welt die Augen vor ihnen ver­schließt… In gewis­sen Krei­sen ist es Mode gewor­den, ein­fach zu leug­nen, dass es so […]

Mit Gott auf dem Weg

von J.C.Ryle

Als Cover wur­de ein Bild gewählt, in dem eine alte Holz­brü­cke dar­ge­stellt wird, die in einem Bogen und mit leich­ter Stei­gung über einen Gebirgs­fluss führt. Die Brü­cke hat kein Gelän­der, sodass man sich an den Sei­ten nicht abstüt­zen kann. Wer also sicher­ge­hen will, soll­te dabei wohl in der Mit­te lau­fen. Der Weg mit Gott ist […]

NIMM UND LIES Verlosung 02/2013 *BEENDET*

3 x Ole Hallesby + J. C. Ryle + Ken Fleming

UPDATE: Die Gewin­ner ste­hen fest und wur­den per E‑Mail benach­rich­tigt: Annet­te Arndt, Miri Äm und Ulri­ke Wer­ner. Herz­li­chen Glück­wunsch! In die­sem Monat ver­lo­sen wir drei Buch­pa­ke­te mit jeweils drei ver­schie­de­nen Titeln. Ich möch­te nicht ver­heh­len, dass bei die­ser Ver­lo­sung Face­book-Nut­­zer einen gewis­sen Vor­teil haben. Nähe­re Infor­ma­tio­nen wei­ter unten in den Teil­nah­me­be­din­gun­gen. 1. Bibli­sche Prin­zi­pi­en des Gemein­de­wachs­tums, […]

Schmidt: Derzeit in einer gewissen Neuausrichtung

Der Herold Verlag stellt sich vor

Heu­te ver­öf­fent­li­chen wir ein Inter­view mit Ben­ja­min Schmidt. Er ist seit die­sem Jahr der neue Geschäfts­füh­rer vom Ver­lag der Herold Schrif­ten­mis­si­on e.V.. Gleich­zei­tig ist er Dia­kon in der Gemein­de frei­er evan­ge­li­scher Chris­ten Bis­kir­chen (refor­mier­te Bap­tis­ten). Mit sei­ner Frau Han­na haben sie bis­her zwei Kin­der (Eli­nor Debo­rah, 3 Jah­re; Asa­el Cal­vin, 5 Mona­te). NIMM UND LIES: Lie­ber Ben­ja­min Schmidt, wie […]

Ryle: Gedanken für junge Männer

Macht es Sinn, ein über 100 Jah­re altes Buch spe­zi­ell für jun­ge Män­ner neu auf­zu­le­gen, ohne gro­ße Anpas­sun­gen an die „Face­book-Gene­r­a­­ti­on“ vor­zu­neh­men? In die­sem Fall mein deut­li­ches „Ja“. J.C. Ryle war 71, als er sei­ne „Gedan­ken für jun­ge Män­ner“ das letz­te Mal über­ar­bei­te­te. Als Pas­tor und Vater von fünf Kin­dern (davon drei Söh­ne) bemerkt man […]

Gebt der Bibel jeden Tag die Ehre, die ihr gebührt.

Ich hal­te mich län­ger bei die­sen Din­gen auf, weil in unse­rer Zeit viel gele­sen wird. Das  Bücher­ma­chen scheint kein Ende zu neh­men, obgleich nur weni­ge von ihnen nütz­lich sind. Bil­li­ge Ver­öf­fent­li­chun­gen schei­nen modern zu sein. Es wim­melt nur so von Tages­zei­tun­gen aller Art, und das Niveau von eini­gen, die am wei­tes­ten ver­brei­tet sind, lässt deut­lich […]

Die Pflichten der Eltern

von John Charles Ryle

Mich begeis­tern vor allem alte Bücher. Vor weni­gen Wochen wur­de so ein altes Buch von 1888 neu auf­ge­legt. Es betrifft mich zwar (noch) nicht direkt. Doch kann man sich nicht früh genug dar­auf vor­be­rei­ten und prä­gen las­sen. Was kann man von einem Buch über Kin­der­er­zie­hung aus dem 19. Jahr­hun­dert erwar­ten? Ich war gespannt, und begann […]