Alle Artikel mit dem Schlagwort: Hermann J. Selderhuis

Inmitten von Büchern glücklich zu sein…

Der Nie­der­län­der Her­mann J. Sel­der­huis ist nicht nur ein pro­fi­lier­ter Ken­ner refor­mier­ter Theo­lo­gie, son­dern auch ein wort­ge­wand­ter Autor. Er schrieb eine Bio­gra­fie über Cal­vin, die unter Bezug­nah­me zahl­rei­cher Quel­len — ins­be­son­de­re sei­ner Brie­fe — kurz­wei­lig, all­ge­mein ver­ständ­lich und den­noch fun­diert ist. In Her­mann J. Sel­der­huis‘ leicht zu lesen­der Cal­­vin-Bio­­­gra­­fie habe ich fol­gen­den Abschnitt gefun­den, in dem er Cal­vins Lie­be zu Büchern beschreibt. Ich hof­fe, dass die­se Ein­stel­lung nicht nur bei Cal­vi­nis­ten oder Refo­mier­ten zu fin­den ist. Aus­zug aus dem Buch: Johan­nes Cal­vin: Mensch zwi­schen Zuver­sicht und Zwei­fel — Eine Bio­gra­fie, von Her­man J. Sel­der­huis, S. 52 – 53: