Alle Artikel mit dem Schlagwort: Elisabeth Büchle

Himmel über fremdem Land

Nie­der­lan­de, im März 1908. Die Welt am Abend des ers­ten Welt­krie­ges steht vor gro­ßen Ver­än­de­run­gen. In den Nie­der­lan­den ver­sucht der Vater der Fami­lie van Cam­pen, ein erfolg­lo­ser Geschäfts­mann,  durch eine arran­gier­te Ehe sei­ner ältes­ten Toch­ter Til­la das Anse­hen sei­nes Hau­ses zu ret­ten. Sei­ne zwei­te Toch­ter, Anki, wird Kin­der­mäd­chen in St. Peters­burg. Die jüngs­te Toch­ter, die drei­zehn­jäh­ri­ge Demy, muss Til­la als Gesell­schaf­te­rin nach Ber­lin beglei­ten. Demy jedoch, ein leben­di­ger Wild­fang, emp­fin­det die Ber­li­ner Gesell­schaft in der Fami­lie Mein­dorff als Ein­schrän­kung ihrer Frei­heit. Schon bald gerät Sie mit ihrem neu­en Heim in Kon­flikt. Gleich­zei­tig wird uns Phil­ipp, ein Pfle­ge­sohn der Fami­lie Mein­dorff vor­ge­stellt. Die­ser küm­mert sich als Leut­nant  in Deutsch-Süd­­­wes­t­afri­­ka um die Sicher­heit in den Diamantenminen.

Blognews 16/02/2012 — DUDEKBROTHERS online, „Goldsommer“ nominiert, Hörspiel-Restposten

1 EUR je Hör­spiel beim CMV – Das gro­ße säku­la­re Hör­­spiel-Label Euro­pa hat im letz­ten Jahr ange­kün­digt fast aus­schließ­lich auf Hör­­spiel-Kas­­se­t­­ten zu ver­zich­ten. Der Markt für die klas­si­sche MC ist auf­grund der erfolg­rei­chen CD und Down­­load-Mög­­li­ch­­kei­­ten offen­sicht­lich weg­ge­bro­chen. Auch die Anbie­ter von Blan­­ko-Tapes schwin­den. Bei christ­li­chen Ver­la­gen sieht es kaum anders aus. Des­halb haben nahe­zu alle Ver­la­ge von der Kas­set­te auf die Audio-CD gewech­selt. Der Christ­li­che Mis­­si­ons-Ver­­lag (CMV) als Her­aus­ge­ber vie­ler Kin­­der-Hör­­spie­­le als MC bie­tet ab sofort sei­ne Rest­be­stän­de zum beson­ders güns­ti­gen Preis von einem Euro je Kas­set­te an. Wer ein Kas­­se­t­­ten-Deck besitzt und christ­li­che Hör­spie­le für Kin­der sucht soll­te nicht zögern und im Shop des Ver­lags vor­bei­schau­en. „Gold­som­mer“ für den DeLiA-Lite­ra­­tur­­preis 2012 nomi­niert – Jedes Jahr ver­leiht die Ver­ei­ni­gung deutsch­spra­chi­ger Lie­bes­ro­man­au­torin­nen und –autoren (DeLiA) Prei­se in meh­re­ren Kate­go­rien. Dar­un­ter auch „Bes­ter Lie­bes­ro­man“. Das Fina­le erreicht hat auch der Roman „Gold­som­mer“ der evan­ge­li­ka­len Autorin Eli­sa­beth Büch­le. Erschie­nen ist das Buch bei Gerth Medi­en. Ob „Gold­som­mer“ am Ende auf den vor­de­ren Plät­zen ver­tre­ten sein wird, wird am 12.5.2012 bekannt gege­ben. Im Live­stream kann die Ver­an­stal­tung im …