Alle Artikel mit dem Schlagwort: Dietrich Bonhoeffer

„Hinter ihm hergehen, das ist etwas schlechthin Inhaltloses“

Dietrich Bonhoeffer über die Wahl des Zöllners Matthäus Levi

Im ers­ten Kapi­tel sei­nes 1937 erschie­nen Wer­kes „Nach­fol­ge“ hält D. Bon­hoef­fer zum „Ruf in die Nach­fol­ge“ am Bei­spiel des Zöll­ners Levi fest: Der Ruf ergeht, und ohne jede wei­te­re Ver­mitt­lung folgt die gehor­sa­me Tat des Geru­fe­nen. Die Ant­wort des Jün­gers ist nicht ein gespro­che­nes Bekennt­nis des Glau­bens an Jesus, son­dern das gehor­sa­me Tun. Wie ist […]

Dietrich Bonhoeffer : Gemeinsames Leben

Pflichtlektüre für jeden, der Gemeinschaft mit Christen sucht

Ende Sep­tem­ber 1937 schließt die Gehei­me Staats­po­li­zei das von Diet­rich Bon­hoef­fer in Fin­ken­wal­de gelei­te­te Pre­di­ger­se­mi­nar und Bru­der­haus der Beken­nen­den Kir­che. Ein Jahr spä­ter, im Sep­tem­ber 1938, schribt Bon­hoef­­feer- im Göt­tin­ger Haus sei­ner emi­grier­ten Zwil­lings­schwes­ter Sabi­ne Leib­holz — die Sei­ten des „Gemein­sa­men Lebens“ in einem Zug nie­der. (aus Diet­rich Bon­hoef­fer Aus­wahl Güterl­s­o­her Ver­lags­haus,  1 Auf­la­ge 2006, Band 3, S. […]

Bilder: Bonhoeffer. Pastor, Agent, Märtyrer und Prophet

Bücher­lieb­ha­ber inter­es­sie­ren sich nicht nur für den Inhalt der Bücher, son­dern auch für die äuße­re Auf­ma­chung: Umschlag, Papier, Bin­dung, For­mat, Schrift und auch Geruch. Bei der neu­en Bon­hoef­fer Bio­gra­fie habe ich den Ein­druck, der Her­stel­ler hat eine inten­si­ve Lie­be zu Büchern. Das Buch hat einen Schutz­um­schlag und ist vom For­mat her etwas grö­ßer als die […]