Alle Artikel mit dem Schlagwort: Die Meindorff-Saga

Himmel über fremdem Land

Niederlande, im März 1908. Die Welt am Abend des ersten Weltkrieges steht vor großen Veränderungen. In den Niederlanden versucht der Vater der Familie van Campen, ein erfolgloser Geschäftsmann,  durch eine arrangierte Ehe seiner ältesten Tochter Tilla das Ansehen seines Hauses zu retten. Seine zweite Tochter, Anki, wird Kindermädchen in St. Petersburg. Die jüngste Tochter, die dreizehnjährige Demy, muss Tilla als Gesellschafterin nach Berlin begleiten. Demy jedoch, ein lebendiger Wildfang, empfindet die Berliner Gesellschaft in der Familie Meindorff als Einschränkung ihrer Freiheit. Schon bald gerät Sie mit ihrem neuen Heim in Konflikt. Gleichzeitig wird uns Philipp, ein Pflegesohn der Familie Meindorff vorgestellt. Dieser kümmert sich als Leutnant  in Deutsch-Südwestafrika um die Sicherheit in den Diamantenminen.