Alle Artikel mit dem Schlagwort: David Powlison

Neuanfang – von David Powlison

– Im Folgenden eine Rezension von meinem Freund und Bruder Viktor, der mir die Genehmigung erteilt hat, diese Besprechung auch hier zu veröffentlichen. Wie Viktor richtig hinweist, hat das Buch eine weitaus größere Zielgruppe als Opfer sexueller Übergriffe. Für mich persönlich war es in vielen Bereichen eine Hilfestellung –  Ich möchte in diesem Artikel ein Buch von David Powlison empfehlen, in dem es sowohl um sexuelle Übertretung als auch um das dadurch entstandene Leid geht: Manche Bücher sind mit der Absicht geschrieben worden, Menschen im Kampf gegen ihre unmoralischen sexuellen Impulse zu helfen. Andere Bücher verfolgen das Ziel, Menschen in ihrem Kampf gegen die Auswirkungen von sexueller Untreue, Belästigung und Gewalt zu helfen. Doch dieses Buch soll bewusst in beide Richtungen blicken. Sünde und Leid sind zwei grundlegend unterschiedliche Dinge. Was Sie tun und was Ihnen geschieht, könnte nicht unterschiedlicher sein. Doch beides vermischt sich in der DNA der menschlichen Natur. Alle menschliche Erfahrung ist von einer Doppelhelix der Finsternis durchzogen. Die meisten Bücher über sexuelle Heiligung behandeln das Problem der Sünde und widmen sich höchstens am …

Häusliche Gewalt – Wie man helfen kann

Wie reagiert man, wenn man von häuslicher Gewalt erfährt? Kann man dem Opfer irgendwie helfen? Und was ist mit dem Täter? Wenn ich eine Familie kennen sollte, die mit diesem Problem konfrontiert ist, wüsste ich nicht, wie ich vernünftig reagieren und helfen könnte. In dem 6. Band der kleinen Seelsorgereihe haben sich eine Reihe von Autoren zu diesem Thema zu Wort gemeldet und das Heft „Häusliche Gewalt – Wie man helfen kann“ verfasst. David Powlison, Paul David Tripp und Edward T. Welch beschreiben, wie man sowohl Opfer als auch Täter mit gutem Rat zur Seite stehen kann. Im ersten Teil geht Edward T. Welch darauf ein, wie man dem Opfer helfen kann. In den meisten Fällen ist es die Frau, welche Opfer von häuslicher Gewalt ist. Seelsorge beinhaltet in diesem Fall nicht nur das Zuhören und Rat geben an den Ratsuchenden, sondern es schließt auch das aktive Handeln und Beschützen vor weiteren drohenden Übergriffen ein. Weiter soll man die Unterdrückten ermutigen, ihre Hoffnung auf Gott zu setzen.

Vor der Verlobung – Fünf Fragen, die Sie sich stellen sollten

Es gibt einige Fragen im Leben, die man sich mindestens einmal beantworten muss: Werde ich nach der zehnten Klasse Abitur machen, oder gehe ich von der Schule ab. Werde ich nach dem Abitur eine Ausbildung starten oder gehe ich studieren. In welche Richtung soll meine berufliche Laufbahn gehen? Technisch? Sozial? Kaufmännisch? Eine Entscheidung, die noch einen größeren Einfluss auf unser Leben hat, ist die Entscheidung der Familiengründung. Wenn man heiraten möchte, sollte man sich den Partner nach bestimmten Kriterien aussuchen, denn nicht jede Person passt zu unserem Wesen. David Powlison und John Yenchko gehen in ihrem kleinen Heft: „Vor der Verlobung – Fünf Fragen, die Sie sich stellen sollten“ auf diese Kriterien ein. Denn es macht mehr Sinn, sich vor der Verlobung ernste Gedanken zu machen, als in der Ehe ernste Probleme zu bekommen.