Alle Artikel mit dem Schlagwort: christliche Kinderlieder

Tipp: Der Herr ruft alle Kinder

Jak. 5,13: Ist jemand vol­ler Zuver­sicht, soll er Lob­lie­der sin­gen. Mei­ne drei­jäh­ri­ge Toch­ter singt ein­fach unglaub­lich ger­ne Lie­der. Sie singt ein­fach immer und über­all. Wenn wir spa­zie­ren gehen, beim Auto­fah­ren, beim Spie­len. Ver­mut­lich singt sie nur dann nicht, wenn sie trau­rig ist. Das ist ja bei Kin­dern eher sel­ten der Fall. Nor­ma­ler­wei­se sind sie, wie es im Vers oben heißt, „vol­ler Zuver­sicht“. Viel­leicht sin­gen sie des­we­gen so unbe­schwert und befreit los. Vor allem sin­gen Kin­der um des Sin­gens wil­len, und nicht um der Ehre oder dem Anse­hen oder der Mög­lich­keit auf einer Büh­ne zu ste­hen, wil­len. Für mich, der ich von Natur ein pes­si­mis­ti­scher, noto­ri­scher Gries­gram bin, ist das eine gute Lek­ti­on, sich regel­mä­ßig mit den Kin­dern hin­zu­set­zen und eini­ge Lie­der zu sin­gen. Da mei­ne Frau Kla­vier und ich Gitar­re spie­len kann, ist eine musi­ka­li­sche Beglei­tung sicher­ge­stellt. Von den Lie­dern, die über Dank­bar­keit, Freu­de, Zufrie­den­heit han­deln, pro­fi­tie­re auch ich sehr. Oft­mals steht man ein­fach viel getrös­te­ter vom Sin­gen auf, als man sich zum Sin­gen hin­ge­setzt hat. Viel­eicht liegt dar­in für uns Eltern die größ­te Herausforderung: …

Lieder- und Lebensgeschichten

Es gibt wahr­schein­lich nur weni­ge Kin­der und Erwach­se­ne aus christ­li­chen Eltern­häu­sern die nicht auf irgend­ei­ne Wei­se in Kon­takt mit Mar­gret Bir­ken­felds Lie­dern und Hör­spie­len gekom­men sind. Ich kann mich noch sehr gut an die Kas­set­te Puder­zu­cker erin­nern und ihre Lie­der haben wir ger­ne in der Kin­der­stun­de gesung en. Aber Mar­gret Bir­ken­feld hat nicht nur Kin­dern unver­gess­li­che Hör- und Sing­stun­den ermög­licht. Vie­le ihrer Lie­der rich­ten sich an Erwach­se­ne und auch in mei­ner Gemein­de wer­den ihre Lie­der gesun­gen. Umso erfreu­ter war ich, als ich  die Ankün­di­gung in der Ver­lags­vor­schau zu einem neu­en Buch von Mar­gret Bir­ken­feld erblick­te. Ich erhoff­te mir eine Bio­gra­fie, der Titel mach­te aber schon deut­lich, dass es eher nur Streif­lich­ter aus dem Leben sein würden.