Alle Artikel mit dem Schlagwort: Christen im Gespräch

Wolfgang Bühne: „Ein gutes Buch erweitert den Verstand, erwärmt das Herz und fordert den Christen heraus.“

In der Inter­­view-Rei­he: „Chris­ten im Gespräch“ beant­wor­ten Autoren, Ver­le­ger und Ver­ant­wor­tungs­trä­ger aus dem bibel­treu­en Bereich Fra­gen zu sich selbst und zur christ­li­chen Lite­ra­tur.  NIMM UND LIES: Bru­der Wolf­gang, wie sind Sie zum Glau­ben an Chris­tus gekom­men? Wolf­gang Büh­ne: Im gläu­bi­gen Eltern­haus auf­ge­wach­sen kann­te ich von klein auf das Evan­ge­li­um. Aber erst im Alter von etwa 16 Jah­ren erleb­te ich die Wie­der­ge­burt und konn­te mit dem Her­zen das Glau­ben, was ich von klein auf theo­re­tisch kann­te. Gott benutz­te dazu die Bücher von Wil­helm Busch. NIMM UND LIES: Eine Schwä­che, die Sie durch den Glau­ben bes­ser in den Griff bekom­men haben: Wolf­gang Büh­ne: Ich hof­fe: Men­schen­furcht, Selbst­lie­be, Geiz, — die Lis­te kann man fort­set­zen, obwohl es sich meist um Sün­den und nicht um Schwä­chen handelt.