Alle Artikel mit dem Schlagwort: Cesseationalismus

Buchrezension: D.M. Lloyd-Jones „privat“

Es ist oft unglaub­lich, wie nah man schein­bar einer Per­son kommt, wenn man ihre Bücher liest. Und man­ches mal muss man gar nicht so vie­le Bücher von die­sem Autor gele­sen haben, um sich ein­zu­bil­den, man kennt ihn per Du. Nein, man wür­de ihn nicht als Freund bezeich­nen, aber einen guten Bekann­ten. So ging es mir mit Mar­tyn, sor­ry, David Mar­tyn Lloyd-Jones. Mar­tyn Llyod-Jones starb genau zwei Jah­re nach mei­nem Geburts­tag und ca. 8.000 km von mei­nem dama­li­gen Wohn­ort ent­fernt. Ich kann ihn also weder per­sön­lich gekannt noch gese­hen haben. Von daher ist mei­ne Bekannt­schaft mit ihm „nur“ über Bücher ent­stan­den. Bevor ich die Bio­gra­phie von Lloyd-Jones las, las ich fol­gen­de Bücher von ihm: Die Pre­digt und der Pre­di­ger Gott uns sei­ne Gemein­de Licht an einem dunk­len Ort Gott allein genügt!