Alle Artikel mit dem Schlagwort: C.S. Lewis

Tipp: Christliche Denker für eine neue Generation

Einführung in Leben und Werk

Han­ni­el Stre­bel hat bereits vor eini­gen Jah­ren bei ceBooks.de fünf kur­ze ebooks über Christ­li­che Den­ker ver­fasst. Lei­der bin ich erst vor kur­zem dazu gekom­men die­se zu lesen.  Ches­ter­ton, C.S. Lewis, Packer, Scha­ef­fer und Sol­sche­ni­zyn wer­den in Leben, Werk und Den­ken mit je ca. 10.000 Wör­tern ein­ge­führt. Das ist die per­fek­te Län­ge um einen Start­punkt in die meist […]

Tipp: Die letzte Nacht der Welt

Fünf Beiträge von C.S. Lewis

Vor eini­gen Jah­ren stand ich eines Mor­gens mit der Absicht auf, mir als Vor­be­rei­tung auf einen Besuch in Lon­don die Haa­re schnei­den zu las­sen, und der ers­te Brief, den ich öff­ne­te, mach­te mir klar, dass ich nicht nach Lon­don zu fah­ren brau­che. Also beschloss ich auch das Haa­re­schnei­den auf­zu­schie­ben. Aber da begann in mir ein […]

Tipp: C. S. Lewis für eine neue Generation

Einführung in Leben und Werk

Ich habe mich dar­auf gefreut eine Ein­füh­rung in Leben und Werk von Cli­ve Stap­les Lewis zu lesen. Vor­her habe ich ein paar Bücher von C. S. Lewis und eini­ge Arti­kel über ihn gekannt und war gespannt, wie Han­ni­el Stre­bel ihn den Lesern vor­stel­len wird. Kurz gesagt fin­de ich die Ein­füh­rung gelun­gen! Han­ni­el Stre­bel stellt Lewis […]

Meine persönliche „Top-Ten“ Auswahl christlicher Werke

Man kennt sowas ja min­des­tens von M. Reich-Rani­­cki, der mit sei­nem „Kanon“, die lesens­wer­tes­ten Wer­ke klas­si­scher und zeit­ge­nös­si­scher Lite­ra­tur zusam­men­ge­tra­gen hat. Man ver­sucht mit einem sol­chen Kanon die größt­mög­lichs­te und bes­te Anzahl an Sti­len und Moti­ven der Lite­ra­tur abzu­de­cken. Als Laie habe ich mich in der Tat an sol­cher­lei Lis­ten ori­en­tiert, um mei­ne klas­si­sche Bil­dung […]

C. S. Lewis über seine Liebe zu Büchern

Wei­ter lehr­te mich Arthur, Bücher als Gegen­stän­de zu lie­ben. Respek­tiert hat­te ich sie schon immer. Mein Bru­der und ich waren zwar imstan­de, ohne Skru­pel eine Tritt­lei­ter zu zer­ha­cken; aber ein Buch mit Dau­men­fle­cken oder Esels­oh­ren zu besu­deln, hät­te uns mit Scham erfüllt. Doch Arthur respek­tier­te Bücher nicht nur, er war ver­liebt in sie; und bald […]

Ich liebe Bücher!

Ralf Kaemper über seine Leidenschaft für Bücher

Schon als Kind ging ich regel­mä­ßig in die Stadt­bü­che­rei. „Die fünf Freun­de“ und „Die Schwar­ze Sie­ben“ von Enid Bly­ton habe ich eben­so ver­schlun­gen wie „Die drei Fra­ge­zei­chen“ von Alfred Hitch­cock. In der Zeit der Ober­stu­fe kam die Aus­ein­an­der­set­zung mit der Lite­ra­tur dazu. Es fas­zi­nier­te mich, wenn Autoren wie Hein­rich Böll, Max Frisch oder Fried­rich Dür­ren­matt […]