Alle Artikel mit dem Schlagwort: Bibelkommentar

Wuppertaler Studienbibel - Logos

Online-Meeting zur Wuppertaler Studienbibel

Update vom 18.10.2021: Die Online-Gesprächs­­run­­­de kann bei You­tube nach­ge­schaut wer­den: https://www.youtube.com/watch?v=qS1_TPpSztw — Die Wup­per­ta­ler Stu­di­en­bi­bel habe ich in den letz­ten Jah­ren sel­ten benutzt. Mei­ne ers­te Bekannt­schaft mit die­ser Stu­di­en­bi­bel mach­te ich vor 15 – 20 Jah­ren, als die digi­ta­le Aus­ga­be des Neu­en Tes­ta­ments auf CD-Rom erschien. Regel­mä­ßig habe ich damals die­sen Kom­men­tar kon­sul­tiert. Tat­säch­lich hat­te ich vor­her nie die gedruck­te Aus­ga­be in Hän­den gehal­ten. Erst spä­ter wur­den mir eini­ge Bän­de geschenkt und ich erwei­ter­te nach und nach die anti­qua­ri­sche Samm­lung. Hin­zu kam, dass die CD-Rom ab Win­dows 7 nicht mehr nutz­bar war. Lan­ge ist es her. Wer hät­te gedacht, dass die­se umfang­rei­che Kom­men­tar­rei­he wie­der digi­tal erschei­nen wird. In der Bibel­soft­ware Logos wird dem­nächst die voll­stän­di­ge Aus­ga­be digi­tal nutz­bar sein. Das ist ein Grund zum Fei­ern. Logos bie­tet im Vor­feld der Erschei­nung eine Online-Gesprächs­­run­­­de mit zwei Autoren der Wup­per­ta­ler Stu­di­en­bi­bel an.

Sei zufrieden — Studien des Alten Testaments: Prediger

„Nich­tig­keit der Nich­tig­kei­ten“, klag­te Salo­mo, „Alles ist Nich­tig­keit!“ Salo­mo gefiel die­ses Wort. Er benutz­te es im Pre­di­ger etwa 37 Mal, wäh­rend er über das Leben unter der Son­ne schrieb (…). Aus mensch­li­cher Sicht erscheint das Leben sinn­los, und man kann leicht pes­si­mis­tisch wer­den. Der jüdi­sche Schrift­stel­ler Sho­lom Alei­chem beschrieb das Leben einst als „ein Furun­kel auf einer Bla­se auf einem Krebs­ge­schwür.“ Die­se Defi­ni­ti­on kann man fast kör­per­lich spü­ren! Der amer­ki­na­sche Dich­ter Carl Sand­burg ver­glich das Leben mit „einer Zwie­bel — man schält die Lagen nach und nach ab, und manch­mal weint man dabei.“ Mit die­sen anre­gen­den — oder bes­ser pes­si­mis­ti­schen — Zita­ten fängt die Aus­le­gung zum Buch Pre­di­ger an. Schon die ein­zel­nen Titel der gan­zen Kom­men­tar­rei­he regen mit einer „Sei…“-Aufforderung zum Lesen an. So auch die­ser Titel, der einen anregt, sich tie­fer mit dem Buch Pre­di­ger zu beschäftigen.

Einmaliges Angebot: Englische Bücher von John MacArthur

Das muss ich heu­te noch unbe­dingt los wer­den: Grace To You bie­tet noch bis zum 4. Dezem­ber 2011 (also mor­gen Nacht, Paci­fic Stan­dard Time = ‑9 Stun­den) einen Rabatt von 20% auf ganz vie­le eng­li­sche und spa­ni­sche Bücher, Bibeln und ande­re Medi­en von John MacAr­thur. Der Ver­sand nach Deutschland/Europa beträgt umge­rech­net ca. 4,50 Euro. Die Prei­se sind zum Teil deut­lich güns­ti­ger als Amazon.de-Preise. Hier zwei Bei­spie­le: MacAr­thur Stu­dy Bible ESV Trans­la­ti­on kos­tet knapp 35 Euro. Bei Ama­zon zahlt man für die­se Aus­ga­be gute 60 Euro! Eini­ge Eck­da­ten zu die­ser Bibel: Com­ple­te ESV Bible text Near­ly 25,000 explana­to­ry notes from John MacAr­thur Bible text in 8.5 point type, 7.5 point stu­dy notes More than 140 two-color maps, charts, time­li­nes, and illus­tra­ti­ons Com­ple­te intro­duc­tions to each Bible book 80,000 cross-refe­­ren­ces An exten­si­ve con­cordance A sec­tion of full-color maps Bible rea­ding plans Con­cise arti­cles on “How We Got the Bible” and “Intro­duc­tion to the Bible”   MacAr­thurs Kom­men­tar in 29 Bän­den kos­tet bei GTY nur 315 Euro. Bei Ama­zon liegt der Preis bei über 520 Euro! Wer noch schnell gute und blei­ben­de Weih­nachts­ge­schen­ke braucht, …